pille und leichter durchfall, ab wann gefährlich + Iberogast?

3 Antworten

Hallo,

Nur wässriger Durchfall innerhalb von vier Stunden nach Einnahme der Pille kann die Wirkung der Pille beeinflussen.

Ob sich die Pille mit diesen Tropen verträgt, steht in der Packungsbeilage des Medikaments.

Liebe Grüße und gute Besserung

Hey! Iberogast nehme ich fast täglich, das hat keinerlei Auswirkungen auf die Pille.
Durchfall hingegen schon. Es kann nicht schaden mit Kondom zu verhüten und das nicht nur die nächsten Tage sondern solange bist du deine nächste Periode bekommst denn wahrscheinlich ist der Schutz nicht mehr gewährleistet. LG Lara

Iberogast ist gegen Verstopfung. Auf jeden Fall zusätzlich verhüten.

Reizdarm, was soll ich noch machen?

Ich leide nunmehr seit 15 Jahren unter mal mehr, mal weniger starken Magen-Darm-Problemen. Bin 27 Jahre alt und weiblich. Das erstreckt sich von sehr starken Darmkrämpfen über Durchfall bis hin zu wochenlanger Verstopfung (manchmal 3 Wochen!). Also keine kontinuierlich gleiche Stuhlkonsistenz. Oft sind auch Schleimabsonderungen dabei. Mal ist es nach dem Essen, mal aber auch einfach so aus heiterem Himmel. Magenprobleme sind eher weniger vorhanden. Ab und zu mal Magenschmerzen und Sodbrennen, aber das hält sich in Grenzen. Habe schon einen unvorstellbaren Ärztemaraton hinter mir...nun ist bei mir endlich vor ca. einem Jahr eine Fruktose-Intoleranz und ein Reizdarm diagnostiziert worden. Habe alle vorstellbaren Untersuchungen hinter mir...Magen-Darmspiegelung, alle Intoleranztests, Blutuntersuchungen (Zöliakie...), Schilddrüse, Allergietests, Gynäkologie...hatte sogar eine Bauchspiegelung, also ne Mini-OP, bei der mir der Blinddarm vorsorglich entfernt und geschaut wurde, ob sonst so alles dadrin gut aussieht, Nieren sind auch untersucht worden...also wirklich alles vorstellbare...Habe dann eine Ernährungsberatung gemacht und ernähre mich jetzt seit ca. einem Jahr streng nach Vorschrift, also bin auf Dauer-Diät...habe schon 20 KG (!!!) abgenommen...und trotzdem ist es nicht weg!!! Ich weiß langsam nicht mehr, was ich machen soll. Höre dauernd von den Leuten, ich soll nicht mehr abnehmen und mehr essen... Habe auch schon alle möglichen Medikamente und Mittelchen durch...Yakult, Mutaflor, Kichimea, Duspatal, Domperidon, MCP-Tropfen, Iberogast, Gesundheitstees, Medikamente vom Heilpraktiker für hunderte (!!!) Euro. Hilft alles nicht...das einzige was meistens bei akuten Schmerzen (und das sind ziemlich starke Schmerzen...kann dann absolut nichts machen...nur zusammengerollt irgendwo rum liegen...kollikenartig...) hilft, ist buscopan plus...aber auch nicht immer...habe eine zeitlang sogar täglich 3 davon genommen, und das über mehrere Wochen rein zur Vorsorge, aus Angst, dass ich den Tag sonst nicht rum kriege...man muss ja auch noch funktionieren in der Gesellschaft...bin Studentin und arbeite nebenbei. Gesund ist das nicht, ich weiß. Buscopan legt den ganzen Verdauungsbereich lahm und Paracetamol schädigt die Organe...Aber was soll ich machen? Bin regelmäßig krank geschrieben und komme mir schon selbst doof vor, wenn ich wieder beim Arzt sitze wegen Darmbeschwerden. Aber sie sind nunmal da... Alltägliche Dinge, wie mit Anderen Essen gehen oder mal länger weg fahren, zB in den Urlaub oder weitere Strecken fahren, sind für mich nicht drin. Man wird sozial immer isolierter. Verständnis haben dafür die wenigsten, weil sie solche Probleme nicht kennen. Hat vielleicht irgendjemand hier auch solche Erfahrungen gemacht und kann mir weiter helfen, was ich noch machen soll? Bin am verzweifeln...

...zur Frage

Magen-Darm und Pille Maxim

Hallo, ich habe seit Donnerstag Nachmittag/Abend immer wiederkehrendeMagen-Darm-Anfälle.. erst war es nur Erbrechen, dann kam Durchfall dazu und mittlerweile ist es nur Durchfall... Ich nehme die Maxim und habe sie auch so genommen, dass ich die 3-4 Stunden zwischen Einnahme und „Toilettengang" eingehalten habe .. Dennoch bin ich etwas in Sorge, dass ich nicht richtig geschützt bin, ich hatte heute auch GV, da es mir sonst relativ gut geht ...

...zur Frage

Pille und Abführmittel, irgendwelche Auswirkungen?

Ich musste heute Abführmittel zu mir nehmen und 1-2 Stunden später die Pille nehmen, weiß jemand ob das irgendwelche Auswirkungen hat?

...zur Frage

wässriger Durchfall was könnte es sein ?

Hallo ich bin morgens aufgewacht Und hatte wässrigen Durchfall einfach so was könnte das sein. Da ich etwas Angst habe vor Erbrechen ( Angst Störung) habe ich schon etwas Angst es könnte Magen Darm Grippe sein. Obwohl übel ist mir nicht auch keine Magen Schmerzen.. könnte das was anderes sein außer Magen Darm

...zur Frage

Pille und 1 Minute später Durchfall?

Hallo! Zur Zeit bin ich leider erkältet und habe Probleme mit dem Magen, Darm = Durchfall seit 1 Tag. Ich habe meine Pille wie immer eingenommen aber musste dann im gleichen Moment auf Toilette, habe also die Pille geschluckt und direkt danach auf die Toilette, wo ich wieder Durchfall hatte. Sollte ich jetzt eine Pille nachnehmen? Zwischen der Einnahme und dem Durchfall liegt höchstens 1 Minute...

...zur Frage

mcp-tropfen gegen durchfall?

ich habe noch diese tropfen... ich weiß, dass es magen-darm-tropfen sind...

helfen die auch bei durchfall??

 

was könnte sonst noch bei durchfall helfen?

bin alleine zu hause und kann nichts einkaufen gehen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?