Pille und Depressionen soll ja nicht sein?

3 Antworten

Hallo, ich finde es ja komisch, dass der Frauenarzt das nicht weiß.

Hast du sowas wie eine Psychologin oder einen Therapeuten?

Wenn ja frag ihn mal nach den Auswirkungen. Allerdings kommt es auch auf die Art der Pille an also am besten mal die Schachtel wo die Pillen drin sind mitnehmen.

Ich selbst kenne es nur so, dass die Pille Depressionen verursachen kann und auch das ist von der Person an sich und von der Art der Pille abhängig.

Beobachte dich am besten einfach mal selber und versuche Veränderungen zu bemerken, schreib vielleicht jeden Tag deine Stimmung etc. auf.

Ich habe starke Depressionen, was soll da noch schief gehen?? Nein, habe keine Behandlung, aber ich werde was dagegen unternehmen. Der Frauenarzt ist nicht von deutscher Herkunft und auch nicht wirklich interessiert, aber ich muss da hin, weil das meiner Mom ihrer ist und ich sonst keinen neuen bekomme. In dem Beleg stand drinnen nicht einnehmen, bei Depressionen nur das wollte ich näher erläutert haben.

0
@Maedchen007895

Wenn schon auf dem Beleg steht, dass du sie bei Depressionen nicht einnehmen sollst ist die Frage doch geklärt?

Sprich vielleicht mal mit deinem Hausarzt darüber oder informiere dich einfach mal bei einem anderen Frauenarzt. (Einfach mal in die Sprechstunde rein setzten und dein Problem schildern und nimm unbedingt die Pillenpackung mit)

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen

0

Mit der Pille hast du ja tollen Spass und das hilft sicher gegen eine bestehende Depression.

Sicher, aber es dient als Verhütung und für meine Schmerzen. Was soll ich denn sonst tun?? Und vielen Dank.

0

Ich nehme auch die Pille und habe Depressionen. Verschlimmert haben sich diese jedoch nicht. Nur meine Stimmungsschwankungen sind stärker geworden.

Was möchtest Du wissen?