Pille und Antibiotika - wie soll ich vorgehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da die pille dann nicht schützt,

Hast du das der Packungsbeilage entnommen?

Nicht jedes Antibiotika hat Wechselwirkungen mit der Pille. Lies das in der Packungsbeilage des jew. Medikaments nach. Wenn nichts davon in der PB vermerkt ist gibt es auch keine Wechselwirkungen.

hab ich mir gedacht ich höre jetzt mit diesem Blister auf, da ich schon in der 3. woche bin und in letzte woche kann man ja dann aufhören wann man will richtig?

Wenn du das Antibiotika folglich nur in der Pillenpause nimmst so bleibst du geschützt. Da man hier ohnehin keine Pille einnimmt wird diese auch nicht beeinflusst.

Dein Vorhaben (die Pause vorziehen) ist nach zuvor mind. 14 korrekt eingenommen Pillen also kein Problem.

Bin ich dann weil ich Pillenpause hatte gleich wieder am 1. Tag geschützt oder erst dann nach 7 Tagen der Einnahme?

Du bleibst geschützt sofern du das AB nur in der Pillenpause einnimmst.

Solltest du aber z.B. nicht geschützt sein - weil du das AB schon vor der Pause eingenommen hast so bist du selbstverständlich nicht ab dem 1 Tag des Neuen Blisters geschützt.

Ist doch nur logisch. Wenn man keine Pille nimmt so baut sich weder Schutz auf noch (bei Einnahme eines AB's) ab.

Ansonsten gilt: ab der Einnahme + 7 Tage danach (bis du wieder 7 Pillen ohne AB eingenommen hast) zusätzlich verhüten. Du bist wieder geschützt, wenn du nach abgeschlossener AB Einnahme 7 Pillen korrekt eingenommen hast.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Antibiotika die Wirkung der Pille beeinflussen (nicht alle tun das, Beipackzettel des Antibiotikums lesen), dann besteht der negative Einfluss der Antibiotika auf die Pille darin, dass sie die Darmflora angreifen. Die Wirkstoffe der Pille müssen aber erst durch die Darmflora aktiviert werden, bevor sie vom Körper aufgenommen werden können. Die Pillenwirkstoffe werden also bei Antibiotikaeinnahme nicht oder nur teilweise vom Körper aufgenommen. Du solltest also die Antibiotikeinnahme zwei Tage vor Ende der Pillenpause beendet haben. Sonst ist das wie wenn Du die Pillenpause verlängerst. Dann verlierst Du den Schutz auch rückwirkend für die Pausenzeit.   

Welches Antibiotikum nimmst Du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von notpromised
26.10.2016, 16:11

cefaclor 500 mg kapseln nehme ich

0

Hallo notpromised

Wenn das Antibiotikum den Schutz wirklich beeinträchtigt (erfährst du in der Apotheke oder aus dem Beipackzettel, steht unter Wechselwirkungen) dann bist du nicht mehr geschützt. Der Schutz beginnt erst wieder wenn du die Pille nach dem Absetzten des Antibiotikums 7 Tage regelmäßig genommen hast.

Liebe Grüße HobbyTfz

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hätte die Pille einfach weiter genommen und zusätzlich Kondome verwendet (wenn man bei Erkältung und Fieber schon Lust auf Sex hat), dann wäre nichts durcheinander.

Da die Juliette nur ab sofort schützt, wenn man sie ab dem 1. Tag der Periode nimmt, müsstest Du Dich 7 Tage zusätzlich schützen, wenn Deine Periode nun nicht kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpfulMasked
26.10.2016, 12:41

Es ist auch so nichts durcheinander. Die Pause vorzuziehen ist Problemlos möglich sofern man zuvor mind. 14 Pillen korrekt eingenommen hat.

Der Vorteil in diesem Fall: Wenn das Antibiotika nur in der Pillenpause eingenommen wird so bleibt man geschützt da hier logischerweise keine Pille eingenommen wird die womöglich beeinträchtigt werden könnte.

Eine Periode hat die Userin unter Pilleneinnahme ebenfalls nicht.

Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Es ist völlig egal wann und ob die Blutung überhaupt eintritt. Sie heißt nicht nur anders sie hat auch so mit der natürlichen Periode rein gar nichts zu tun.

Dementsprechend hat sie auch keinerlei Aussagekraft.

Eine natürliche Periode ist unter Einnahme einer Mikropille nicht möglich da diese den Eisprung ja ohnehin unterdrückt. Die natürliche Periode wird aber genau durch diesen erst erzeugt.

Die Blutung die während der Pillenpause eintritt (falls sie es tut) wird durch den Hormonentzug herbeigeführt. Nimmst du also die Pille durch bekommst du diese Blutung auch nicht.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw... All das sagt rein gar nichts aus!

Ein Zyklus findet unter Pilleneinnahme selbstverständlich übrigens auch nicht statt. Dieser "Zyklus" wird nur durch das Einnahmmeschema der Pille imitiert - mehr nicht. Ebenso ist das Einnahmeschema aber völlig flexibel & steuerbar (ein natürlicher Zyklus aber selbstverständlich nicht!).

Es kommt immer darauf an welches Präparat die Frau einnimmt. Bei Einphasenpillen nimmt man die Pille i.d.R. 21 Tage ein und setzt dann für 7 Tage aus (Pillenpause). In der Pillenpause setzt meist 3-4 Tage nach der letzten Pille die künstlich herbeigeführte Blutung (keine Periode!) ein.

Man muss aber keine Pillenpause einlegen und kann die Pille jederzeit einfach durchnehmen. Dies ist nicht ungesünder als es die Einnahme der Pille nicht ohnehin schon ist.

Denn: die Pause sowie die Blutung sind unnötig & erfüllen keinerlei medizinischen Zweck.

0

Die Pille nimmt man immer wie gewohnt weiter.

Nicht jedes AB setzt die Wirkung der Pille herab (im Grunde sind das nur wenige). Wenn es das tut steht das in der Packungsbeilage.

Informiere den Arzt immer, dass du die Pille nimmst. Nach Möglichkeit wird immer ein Antibiotikum gewählt, das keinen Einfluss auf die Pille hat.

Ruf bitte deinen Arzt an und frage da nach, der Arzt ist für dich verantwortlich.

Es ist leichtsinnig und dumm bei GF solch relevanten Fragen klären zu lassen. Du weisst nie wessen Antworten du trauen sollst.

Im Zweifel immer zusätzlich verhüten.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpfulMasked
26.10.2016, 12:42

Die Pille nimmt man immer wie gewohnt weiter.

Aber wieso?

In diesem Fall spricht jedenfalls nichts dagegen. Sofern die Userin also zuvor mind. 14 Pillen korrekt eingenommen hat kann sie dies getrost tun.

Der Vorteil in diesem Fall: Wenn das Antibiotika nur in der Pillenpause eingenommen wird so bleibt man geschützt da hier logischerweise keine Pille eingenommen wird die womöglich beeinträchtigt werden könnte.

0

Was möchtest Du wissen?