Pille und 4Stunden später erst Antibiotika? Wirksamkeit beeinflusst?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Nein, das Funktioniert so nicht. Die Wirkstoffe des Antibiotikums bleiben ja einige Zeit im Organismus, sodass sich das Ganze überschneiden würde.

Aber wenn in der Packungsbeilage des Antibiotikums nichts zu Wechselwirkungen mit der Pille (= orales Kontrazeptivum) steht, dann hast du nichts zu befürchten.

Wenn du ganz sichergehen willst, dann verhütet zusätzlich, bis du die Pille nach Ende der Antibiotikaeinnahme mindestens sieben Tage lang korrekt hintereinander eingenommen hast und gehe erst nach mindestens 14 ohne Antibiotika eingenommenen Pillen in die Pause. Gegebenenfalls muss du die nächste Pause nach hinten verschieben oder ganz ausfallen lassen.

Aussagen wie "bis zur nächsten Pause verhüten" ergeben für mich keinen Sinn, denn das würde ja bedeuten, dass man in der Pause bzw. danach wieder geschützt ist, wenn man aber vor der Pause nicht geschützt ist, dann ist man auch während oder nach der Pause nicht geschützt.

Liebe Grüße

 Danke für Ihre Ausführliche Antwort!

Was mich grade jedoch verwirrt hat ist, dass im Internet auf der Packungsbeilage steht es könnte die Pille beeinflussen jedochen nicht auf meiner Packungsbeilage steht...

Wenn ich das Antibiotikum 5Tage genommen habe und danach 7Tage lang die Pille nehme ist der Schutz wieder gewährleistet oder?

0
@Wunderwolke01

Welches Antibiotikum nimmst du denn?

Ja, das ist richtig. Ich würde aber die Pillen, die du innerhalb der nächsten 24 Stunden nach der Einnahme des letzten Antibiotikums einnimmst, noch als "ungültig" zählen.

Verstehst du, was ich meine?

2
@BrightSunrise

Ich nehme die InfectoTrimet 150mg mit dem Wirkstoff Trimethoprim.

Lässt die Wirkung durch Antibiotika ganz nach oder wird sie nur verschlechtert?

Und wenn ich die Pille 13 Tage lang korrekt genommen habe ohne der einnahme von Antibiotika ( also 5 tage lang Antibiotika und nach Antibiotika 13 Tage ohne AB die Pille) und dann meine Pillenpause bekomme, bin ich in der Pillenpause geschützt?

0
@Wunderwolke01

Ich nehme die InfectoTrimet 150mg mit dem Wirkstoff Trimethoprim.

Kannst du mir mal bitte den Link zu der Packungsbeilage aus dem Internet schicken? Also den Link, den du verwendet hast.

Wenn das aber so in der Packungsbeilage steht, dann würde ich defintiv auf Nummer sicher gehen und zusätzlich verhüten.

Lässt die Wirkung durch Antibiotika ganz nach oder wird sie nur verschlechtert?

Einige Antibiotika sorgen dafür, dass die Enzyme in der Leber die Wirkstoffe der Pille schneller abbauen, sodass weniger Wirkstoffe im Kröper verbleiben. Es ist jetzt aber nicht so, dass der Schutz von jetzt auf gleich weg ist.

"Zwei antibiotische Wirkstoffe, Rifampicin und Rifambutin, haben eine Wirkung auf die Konzentration der Enzyme in der Leber. Einige Enzymgruppen bauen auch Medikamente ab und reduzieren somit die Menge des Wirkstoffes im Körper. Wirken Antibiotika auf die Menge der betreffenden Enzyme und erhöhen deren Konzentration im Körper, führt das zu einem beschleunigten Abbau von Progesteron und die benötigte Menge des Hormons für eine zuverlässige Wirksamkeit der Pille kann unterschritten werden. Besonders betroffen sind Frauen, die bereits von einer schlechten Resorption (Aufnahme) der Pille betroffen sind. Eine Erhöhung der Leberenzyme führt in diesen Fällen sehr schnell zum Versagen der Pille."

https://www.dred.com/de/pille-und-antibiotika.html

Und wenn ich die Pille 13 Tage lang korrekt genommen habe ohne der einnahme von Antibiotika ( also 5 tage lang Antibiotika und nach Antibiotika 13 Tage ohne AB die Pille) und dann meine Pillenpause bekomme, bin ich in der Pillenpause geschützt?

Nein, du musst mindestens 14 Pillen eingenommen haben.

1
@Wunderwolke01

Wieso aber genau 14 Pillen? Wenn es in der Regel heisst das nach 7 richtig eingenommene Pillen nach Einnahme der AB wieder die verhütung sicher ist?

Man ist zwar nach sieben Pillen wieder geschützt, aber erst nach 14 Pillen ist die Konzentration an Hormonen im Blut so hoch, dass der Schutz auch während einer siebentägigen Pause gewährleistet ist.

Am besten verhütest du einfach zusätzlich, damit machst du defintiv nix verkehrt und schaden tut es defintiv nicht.

2
@Wunderwolke01

Hier noch ein Link wo alle Wechselwirkungen zu sehen sind aber wie ich schon erwähnt habe steht hierbei wie auch auf meiner Packungsbeilage nichts von der Beeinträchtigung der Pille

Doch, unten steht: "Bei gleichzeitiger Einnahme von Trimethoprim ist die Sicherheit der empfängnisverhütenden Wirkung der "Pille" in Frage gestellt. Daher sollten andere empfängnisverhütende Maßnahmen (z. B. Kondome) zusätzlich angewendet werden."

2
@Wunderwolke01

Eine letze Frage noch:D

Also nach der siebentägigen pause kann ich wenn ich meine erste Pille vom Blister genommen habe wieder ohne Kondom geschlechtsverkehr haben?

0
@Wunderwolke01

Wenn du vor der Pause mindestens 14 Pillen ohne Antibiotika eingenommen hast, brauchst du während und nach der Pause überhaupt nicht zusaätzlich verhüten.

Nimmst du aber z.B. nur 13 Pillen ein, bist du erst wieder geschützt, nachdem du nach der Pause die Pille sieben Tage lang korrekt hintereinander eingenommen hast.

Und du kannst mich duzen. :)

2
@BrightSunrise

Okey danke dir!:) 

Von wo hast du eigentlich das ganze Wissen zu diesem Thema wenn ich fragen darf?:)

1
@Wunderwolke01

Hmm... Na ja, das meiste erfährt man in der Packungsbeilage, einiges direkt, einiges indirekt. Man muss halt auch etwas zwischen den Zeilen lesen. :p

Wenn du konkreter fragst, dann kann ich dir besser erklären, woraus sich das ergibt.

2
@BrightSunrise

Wenn ich nach der AB 7Tage die Pille genommen habe, habe ich den Schutz bis zum rest des Blisters? (Ausser in der Pillenpause da ich nur 13 Pillen nehme vor der Pillenpause nach AB)

Entschuldigunge mich falls ich zuviel frage.

1
@Wunderwolke01

Quatsch, du brauchst dich doch nicht zu entschuldigen. Dafür habe ich mich doch hier angemeldet. :)

Schau mal, nimmt man ein Antibiotikum ein, das die Wirkung der Pille beeinträchtigt, dann ist das im Prinzip wie eine Pillenpause. Nach der Pillenpause fängt man ja wieder mit der ersten Einnahmewoche an.

Eine geschützte Pause ist erst möglich wenn man die Pille mindestens zwei Wochen lang kontinuierlich eingenommen hat. Das ergibt sich aus einer der beiden Möglichkeiten bei einem Einnahmefehler in der dritten Einnahmewoche. Die dritte Einnahmewoche beginnt ja mit der 15. Pille und eine der Möglichkeiten ist es, die Pause vorzuziehen, der Schutz bleibt dabei erhalten. Wenn ich jetzt also die Pille 14 Tage lang eingenommen habe und die 15. Pille vergessen, dann kann ich sofort in die Pause gehen, ohne den Schutz zu verlieren.

Legt man jetzt nach nur 13 Pillen eine Pillenpause ein, dann entspricht das mehreren Einnahmefehlern in der zweiten Einnahmewoche. Der Hormonspiegel ist in der zweiten Einnahmewoche zwar schon hoch genug, um einen einmaligen Einnahmefehler zu verzeihen, kommt es jedoch zu mehreren Einnahmefehlern, kann dies zu einem spontanen Eisprung führen. Hatte man in den Tagen vor dem Einnahmefehler Geschlechtsverkehr ohne weitere Verhütungsmaßnahmen, kann das zu einer Schwangerschaft führen.

Verstanden? :) Also nimm doch die Pille nach Ende des Blisters einfach noch weiter, also lass die Pause aus, die erfüllt sowieso keinen Zweck.

2
@BrightSunrise

Okey danke dir!

Also wenn ich die Pause weglasse, und 7Pillen richtig eingenommen habe nach AB und nicht in die Pillenpause gehe bin ich wieder wie normal geschützt? 

Und ist es nicht schlimm fürs körper wenn man keine Pause macht?

1
@Wunderwolke01

Ja, dann bist du geschützt, und nein, das ist nicht schlimm, eher im Gegenteil: Weder Pause noch Abbruchblutung erfüllen Einrichtung medizinischen Zweck. Der Langzeitzyklus wird heutzutage sogar empfohlen, da er sicherer und verträglicher ist.

1
@BrightSunrise

Weil oft wird ja gesagt, dass das irgendwie ungesund wäre aber naja danke jetzt weiss ich besser bescheid!

Falls ich jetzt alles richtig verstanden habe, ich nehme nach AB , 7Tage lang die Pille und bin dann ganz geschützt wenn ich die jetzige Pillenpause weglasse. Dann bin ich aber in und bis zu der nächsten Pillenpause wieder normal geschützt? (Also wenn ich die jetzt kommende weglasse) 

0
@Wunderwolke01

Und wenn ich die Pause machen würde, und dann nach der Pause mit der ersten pille vom Neuen blister anfangen würde, währe ich schon ab der einnahme von der ersten Pille geschützt wieder, oder? Die meisten Pillen wirken doch wieder ab tag1?

0
@Wunderwolke01

Wenn du die Pause nicht machst, bist du nach sieben Tagen wieder geschützt und verlierst den Schutz dann auch nicht (sofern du keine Einnahmefehler oder dergleichen machst).

Wenn du die Pause machst, bist du erst wieder geschützt, nachdem du nach der Pause sieben Pillen korrekt hintereinander eingenommen hast.

Danke für den Stern. :)

1
@BrightSunrise

Würdest du an meiner stelle die Pille einfach durchnehmen?:)

Und wird dann der Hormonspiegel nicht zu hoch? Geht sowas?

Ich habe da ich die Pille nicht so gut vertrage noch ein Termin beim FA aber erst im Dezember und sollange muss ich noch diesen und nächsten Bilster nehmen. 

Ich versuche schon die 3Pille aber ich habe so starke Stimmungsschwankungen und kann es mir nicht erklären. Zugenommen habe ich auch :/ ich hatte letzens eine gute aber wegen eines apotheken rabatts wollen sie mir nur noch eine andere billigere Variante geben die Ich jetzt habe und von der habe ich wieder Stimmungsschwankungen:( teufelskreis

0
@Wunderwolke01

Würdest du an meiner stelle die Pille einfach durchnehmen?:)

Ja, klar. Als ich fie Pille noch genommen habe, habe ich immer drei Blister hintereinander genommen. Man kann sie auch noch länger durchnehmen.

Und wird dann der Hormonspiegel nicht zu hoch? Geht sowas?

Der Hormonspiegel bleibt dann konstant auf einem Level.

Ich versuche schon die 3Pille aber ich habe so starke Stimmungsschwankungen und kann es mir nicht erklären. Zugenommen habe ich auch :/ ich hatte letzens eine gute aber wegen eines apotheken rabatts wollen sie mir nur noch eine andere billigere Variante geben die Ich jetzt habe und von der habe ich wieder Stimmungsschwankungen:( teufelskreis

Welche Pillen waren das denn?

0
@BrightSunrise

Am anfang hatte ich die Aristelle, danach die Lilia die schon besser als die vorherige war aber nicht ganz weio ich trotzdem Stimmungsschwankungen hatte und eigentlich sollte ich sie wieder bekommen aber wegen eines Apotheken rabattes haben sie mir eine billigere gegeben obwohl ich dagegen war. Die heisst Madinette 30. 

die lilia soll ja schon sehr schwach sein, gibt es dann noch schwächere damit meine Stimmungsschwankungen und Gewichtszunahme aufhören? Oder hat das nichts mit der „stärke“ zutun.

Ich weiss auch nicht was die immer meinen mit es ist eine schwächere oder stärkere Pille? Die Dosierung der Hormone oder was? 

Ist es schlimm das ich so oft wechsel?

Glaubst du ich sollte beim nächsten FA termin wieder eine neue nehmen weil ich immernoch Stimmungsschwankungen habe. Als zbs habe ich manchmal keine grund traurig zu sein und beginne zu weinen ohne irgendeinen grund. Einfach so. Dann macht mich das wütend. Teufelskreis. Oder nur wenn mein freund wieder nachhause fährt könnte ich in Tränen ausbrechen obwohl es ja nichts schlimmes ist aber ich bin so sensibel geworden so war ich nie früher. 

Oder ist das normal? 

Glaubst du ich sollte lieber nicht sooft wechseln weil mein Körper allgemein wegen der Umstellung Stimmungsschwankungen hat? 

Oder einfsch mal bei der jetzigen bleiben ohne zu wechseln und abwarten? 

Gibt es noch schwächere Pillen? Oder kann es sogar sein das ich fur meinen Körper sogar ein stärkere Pille brauche und die zu schwach ist und ich wiederrum deswegen Schwankungen habe? Eher nicht, oder?

0
@Wunderwolke01

Lilia und Madinette 30 sind Generika, das heißt, dass beide Pillen die selben Wirkstoffe in den selben Dosierungen enthalten. Eigentlich hätten keine unterschiedlichen Nebenwirkungen auftreten sollen.

Hast du denn deinem Frauenarzt davon erzählt? Dieser kann auf das Rezept ein Kreuzchen setzen, sodass du auch garantiert diese Pille bekommst.

Ich habe die Maxim (ist ein Generikum der Aristelle) genommen und mir hat mir die Apotheke bzw. Krankenkasse die Sibilla angeboten. Für mich war das jetzt nicht so das Problem, allerdings habe ich dieses Kreuzchen dennoch setzen lassen.

Die Lilia hat die Dosierung 0,03mg Ethinylestradiol und 2mg Chlormadinon acetat, das ist eigentlich die häufigste Dosierung.

Mir sind auch keine Präparate bekannt, die die selben Wirkstoffe in einer niedrigeren Dosierung enthalten. Andere Generika der Lilia wären z.B. Belara, Bellissima und Enriqa.

Niedriger dosiert aber mit anderen Wittstoffen wären z.B. Evaluna 20, Microgynon und Lamuna 20. Die Estinette 20 wäre nochmal niedriger dosiert.

Unter http://www.risiko-pille.de/alle-zugelassenen-antibabypillen-inhaltsstoffe-und-preise/ findest du eine Auswahl an Präparaten.

Vielleicht solltest du aber auch in Betracht ziehen, das Verhütungsmittel komplett zu wechseln, womöglich verträgst du die Pille bzw. hormonelle Verhütungsmittel im Allgemeinen nicht.

1
@BrightSunrise

Heisst niedriger dosiert auch das die Nebenwirkungen wahrscheinlich auch geringer sind? Also zbs die Stimmungsschwankungen besser werden?Oder wieso gibt es dann stärkere und schwächere Präparate?

0
@Wunderwolke01

Jede Frau verträgt eine andere Pille, das bezieht sich nicht nur auf die Wirkstoffe, sondern auch auf die Dosierung. Bei niedriger dosierten Pillen ist z.B. die Wahrscheinlich für Schmierblutungen höher.

0
@BrightSunrise

Kann es sein das ich sogar eine stärkere dosierung brauche statt eine schwächere? 

Und ich habe vorhin bei meiner FA angerufen sie meinte ich sollte bei so einem fall die Pause machen und bin nach der Pause nach der einnahme der ersten Pille wieder geschützt.

0
@Wunderwolke01

Das kann sein, womöglich benötigst du auch einen anderen Wirkstoff.

Aber schau doch mal, eine geschützte Pause ist erst nach mindestens 14 Pillen möglich, das heißt, machst du die Pause, bist du während der Pause nicht geschützt. Wieso solltest du denn schon nach Einnahme der ersten Pille wieder geschützt sein, während man bei einem Einnahmefehler in der ersten Einnahmewoche erst wieder nach sieben Tagen geschützt ist? Ist der Schutz einmal weg, ist man erst wieder geschützt, nachdem man die Pille sieben Tage lang korrekt hintereinander eingenommen hat. 

Ich bin ja nun auch nicht die einzige, die dir sagt, dass du dann erst sieben Tage nach der Pause wieder geschützt bist. Du kannst natürlich auch deiner Frauenärztin glauben und ohne weitere Verhütungsmittel Geschlechtsverkehr haben, wenn du meinst. Meiner Erfahrung nach haben Frauenärzte oftmals kaum Ahnung von der Pille.

0
@BrightSunrise

Puhh ich weiss nicht. Das was du nämlich sagst macht Sinn. 

Iwie meinten die am Telefon das nach AB eine pause sein solltr aber begründet wars nicht. 

Im ernstfall verhüte ich halt 7tage noch nach pillenpause, sicher ist sicher, auch wenn ich Kondom nicht so sehr mag.

Ich würde am liebsten die pille durchnehmen, geht also auch wenn ich AB gemommen habe? 

Und passt das dann wieder mit den Einnahme wochen- anzahl ( also das es nicht wie einnahmefehler rüberkommt) damit es wie gewohnt ist wenn ich durchnehme also nach AB +7Tage und dann wieder schutz. 

Muss sich das AB nicht in der Pillenpause „ausleeren“ aus meinem körper?

0
@Wunderwolke01

Tut mir leid, ich verliere grade etwas die Geduld. :p Ich habe dir doch jetzt schon mehrmals gesagt, dass du die Pause auslassen kannst. An deiner Stelle würde ich das auch tun, da der Schutz dann früher wieder besteht.

Und das Antibiotikum wird so oder so abgebaut, ob nun mit oder ohne Pause.

0

Wenn nichts in der Packungsbeilage steht, dann brauchst du an sich auch nicht anderweitig verhüten. Allerdings ist eine Nebenwirkung von Antibiotika der Durchfall. Und da mußt du natürlich aufpassen.

Was ich aber überhaupt nicht verstehe ist, dass eine junge Frau eine Blasenentzündung hat und weiter ohne Kondom GV haben will. Schon aus dem Grund der weiteren Verschlechterung bzw. des immer erneuten Ansteckens solltest du erstmal ne Weile auf ein Kondom bestehen. 

Über mögliche Wechselwirkungen von Pille & Antibiotika fehlen noch (immer) aussagekräftige Forschungsergebnisse, da es eine Vielzahl unterschiedlicher Antibiotika und Pillen gibt.

Es gibt zwar Studien, die die gleichzeitige Einnahme von Pille und Antibiotika als unbedenklich sehen. Weitaus mehr wissenschaftliche Ergebnisse zeigen jedoch, dass Antibiotika und Pille im Körper wechselwirken. Ihnen zufolge kann die Wirkung der Pille herabgesetzt sein und Frauen können ungewollt schwanger werden.

Wenn man auf Nummer sicher gehen will, sollte man während der Anwendung des Antibiotikums und danach bis zur Einnahme von 7 wirkstoffhaltigen Pillen in Folge zusätzlich z.B. mit Kondom verhüten.

Geschlechtsverkehr vor der Einnahme eines Antibiotikums ist nach heutigem Kenntnisstand kein Risiko.

Wird das Antibiotikum ausschließlich in der Einnahmepause der Pille genommen und es kommt danach nicht zu Durchfall, ist zusätzliche Verhütung ebenfalls nicht notwendig.

Alles Gute für dich!

Ist dann nach den +7 Richtig eingenommen pillen alles wie davor? Wirkt sich das auf die Pause aus oder so

0
@Wunderwolke01

Nach 7 wirkstoffhaltigen, korrekt genommenen Pillen hat sich bei jeder Pille (außer bei der Qlaira, da sind es 9) nach einem "Fehler" wieder ein ausreichender Schutz aufgebaut.

In eine geschützte Pause kannst du gehen, wenn du mindestens 14 Pillen aufeinanderfolgend genommen hast.

0

Monuril und Pille

Ich weiß, dass wurde bereits oft gefragt, aber es gab nie eine eindeutige Antwort. Beeinflusst das Antibiotikum Monuril 3000 mg Granulat die Pille? Man muss es nur einmalig einnehmen und in der Packungsbeilage steht nichts zu den Wechselwirkungen. Bitte um Hilfe!

...zur Frage

Wirksamkeit pille, nach Antibiotikum reichen 6 Pillen?

Hallo ich musste in der pillenpause 5 tagelang Antibiotika nehmen wegen einer blasenentzündung.

Seit Montag nehme ich die Pille wieder wie gewohnt ein.

Reichen 6 korrekt eingenommene Pillen ?

(Ist der Schutz nach 6 Pillen wieder gegeben?)

Meine Pille heisst maxim.

...zur Frage

Wirkung der Pille aufgehoben?

Hallo

ich nehme seit 4 tagen ein Antibiotikum bestehend aus 3 Tabletten: pantoprazol, amoxicillin und clarithromycin. Ich nehme auch die pille und hatte mit meinem freund gestern geschlechtsverkehr ohne kondom. Beeinträchtigt das Antibiotikum die pille? Werd ich jetzt schwanger?

...zur Frage

Beeinflusst Ginseng die Wirksamkeit der Pille?

Hallo, wie oben schon gestellt, frage ich mich, ob Ginsengkapseln die Wirksamkeit der Pille beeinflusst? Habe im Beipackzettel alles gelesen, aber es stand nichts dabei. Trotzdem frage ich mich, ob die sogenannte Ginsengwurzel die Wirksamkeit der Pille beeinträchtigt.

Danke schonmal für eure Antworten :-)

...zur Frage

können meine ohrlöcher innerhalb 4stunden zuwachsen?

ich hab eine frage undzwar hab ich jz meine ohrringe raus gemacht (2uhrnachts) und möchte ungefähr um 6uhr morgens kreolln reinmachen werden sie bis dahin zuwachsen also ich hab sie jz glaubich seit 3monaten drinne

...zur Frage

Penicillin und Pille, Wechselwirkungen bekannt

Ich nehme seit 3 Tagen das Antibiotikum Penicillin und nehme gleichzeitig meine pille trotzdem weiter. Penicillin ist eines der Antibiotika, welches Wechselwirkungen mit der pille verursacht. Meine Frage: setzt Penicillin den Schutz der pille komplett außer Kraft oder ist noch ein Schutz gegeben, nur eben kein vollständiger?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?