Pille schlimmer als Milchprodukte bei Laktoseintoleranz?

6 Antworten

  • Wenn Du Milchprodukte nicht abkannst, dann liegt wahrscheinlich eine Laktoseintoleranz vor.
  • Die Pille enthält nur sehr wenig Laktose, aber auch diese Spuren können zu einer Reaktion führen, wenn Du sehr überempfindlich bist.
  • Unter den aktuellen ist die Wirkung der Pille zweifelhaft. Verlasse Dich nicht darauf. Magen-Darm-Probleme sind ja gerade ein Warnsignal für eventuell verminderte Wirkung.
  • Falls Du eine hormonfreie Alternative suchst: Sehr zu empfehlen ist die Gynefix, eine moderne Fortentwicklung der Kupferspirale. Die Gynefix ist höchst zuverlässig, sehr nebenwirkungsarm, völlig hormonfrei und bietet fünf Jahre sicheren Verhütungsschutz ohne an irgendetwas denken zu müssen, Einnahmefehler und dergleichen sind ausgeschlossen. Sehr viele Anwenderinnen der Gynefix sind hochzufrieden: verhueten-gynefix.de

Dass die Pille dann gar nicht wirkt., daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Das Problem ist ja, dass ich die Pille nehmen muss. Ich hatte meine Tage sehr lange nicht, weil ich nicht genug gegessen hab. Deswegen sollte ich jetzt die Cilest nehmen, weil meine FA Angst hat, dass ich später Osteoporose bekommen könnte. Aber ich hab gerade gelesen, dass außer der Enriqa auch die Maxim laktosefrei ist. Das ist die, die meine Mutter nimmt.

0
@Bluelove

Na ja, ich will nicht behaupten, dass die Pille "gar nicht wirkt", sondern nur warnen, dass Magen-Darm-Komplikationen eben die geradezu typische Ursache dafür sein können, dass die Wirkstoffe der Pille im Dünndarm nicht vollständig aufgenommen werden und die Wirkung der Pille dadurch vermindert sein kann.

Eine laktosefreie Pille wäre gewiss der richtige Ansatz, aber hilfreich auch nur dann, wenn man auch ansonsten auf Milchprodukte und laktosehaltige Lebensmittel vollständig verzichtet und die Magen-Darm-Probleme damit auch tatsächlich in den Griff kriegt.

Solange die Magen-Darm-Probleme nicht sicher gelöst sind, wäre eine nicht-hormonelle Verhütung wie Gynefix gewiss der sicherere Weg.

0

Könnte eine Laktose Intoleranz sein. Da gibt es dann in dem Fall auch extra Pillen die keine Laktose beinhalten. Auf jeden Fall zum Arzt gehen und mit ihm besprechen ob die Pille eventuell abgesetzt werden sollte...

Ok, danke

1

Tippe bei dir auch auf eine Laktoseintoleranz. Aber sicherstellen kann das natürlich nur ein Arzt, ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall zum Arzt gehen. Und sollte es dann so sein, kannst du dir ja eine laktosefreie Pille verschreiben lassen. Zur Not gibt es auch so Laktasetabletten, die helfen, wenn du doch mal was mit Laktose isst. Ich kenne da Lactosolv z. B. , da gibts aber auch noch einige andere, da kann dir dann aber im Fall des Falles dein Arzt oder in der Apotheke weiter geholfen werden.

Danke (:

0

Kann durch Laktoseintoleranz die Wirkung der Pille beeinträchtugt werden?

Ich meine nicht durch die minimale Menge Laktose die enthalten ist, sondern wenn man davon Magen/Darmprobleme bekommt kann es doch sein dass sie nicht mehr richtig aufgenommen werden kann. Und wirkt sie trotz dadurch verursachtem leichtem Durchfall wenn man erst 8 Stunden nach der Einnahme auf die Toilette ging?

...zur Frage

Laktoseintoleranz ohne Viele beschwerden

Ich frag mich ob man auch laktoseintoleranz haben kann Wenn man keine Bauchschmerzen und Durchfall hat, weil bei mir Nichts Auftritt außer ein blähbauch nachdem ich Milchprodukte Zu mir genommen habe. Danke für antworten :)

...zur Frage

Laktose in der Antibabypille?

Hallo, Ich habe leider Laktoseintoleranz und leider ist es auch sehr sehr stark. Ein löffel Nutella, etwas Milch oder Käse und ich bin kaputt. Lag deswegen sehr oft im krankenhaus bei mir ist die Laktose sehr aber sehr sehr stark kleine mengen machen mich schon fertig. Ich habe gestern abend meine erste Antibabypille genommen und heute den ganzen tag schon seit dem ich wach bin kriege ich keine Luft mehr ich habe das Gefühl jeden Moment ersticken zu können es wird so eng unter meinem hals. Habe gemerkt das Laktose in der Antibabypille ist, könnte es daran liegen ? Soll ich mir eine Pille ohne Laktose verschreiben lassen?

...zur Frage

Pille und Laktoseintoleranz?

Hallo zusammen,

Ich habe vor ein paar Tagen die Pille aus der Apotheke geholt, die mir verschrieben wurde. Allerdings ist mir dabei aufgefallen, dass in der Packungsbeilage steht, dass auch Laktose darin enthalten ist. Ich bin nur leider Laktose-intolerant. Soll ich es trotzdem probieren mit der Einnahme? ich habe schon von welchen gehört, die das auch haben und es trotzdem vertragen haben. Danke schonmal für eure Antworten ;-)

...zur Frage

Laktoseintoleranz, was wenn ich trotzdem laktose esse?

Hallo, ich habe laktoseintoleranz und wenn ich nun Laktosehaltige produkte esse habe ich ziemlich starke bauchschmerzen und durchfall wie als hätte ich ein abführmittel geschluckt. Nun meine Frage, wenn ich nun trotzdem laktose esse und den durchfall einfach aussitze kann das irgendwie mir schaden? Ich hätte lust mal wieder milch zu trinken aber bei so krassen laktosebomben wie milch und sahne helfen diese laktase tabletten nicht, darum wollte ich fragen wenn ich laktose trotz latkoseintoleranz esse habe ich noch mehr als durchfall zu befürchten? Oder wars das? Außer bauchschmerzen und durchfall kann da nix passieren oder kann dadruch die schleimhaut oder sowas geschädigt werden?

...zur Frage

Pille Erschöpfung/Gefühlsschwankungen/Schmerzen?

Hallo!

Seit ca. eineinhalb Monaten nehme ich jetzt die Pille. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich seitdem öfters extrem erschöpft und müde bin. Dadurch bin ich dann auch sehr Lustlos und Übellaunig, was mich natürlich sehr nervt. Zudem leide ich häufig an Kopfschmerzen und Übelkeit, mit nichts davon hatte ich vorher ein Problem. Besonders extrem ist es mir aufgefallen, als ich für eine längere Zeit am Stück Sport getrieben habe. Einen Tag lang skifahren oder wandern war für mich noch nie zuvor ein Problem. Jetzt bin ich nach zehn Minuten bergauf laufen völlig ausser Atem und nach einer Abfahrt mit den Skiern habe ich das Gefühl, ich könne nicht mehr. Das ist für mich total belastend, weil ich diese Dinge wirklich gerne mache und mein Umfeld irgendwie nicht versteht, warum ich plötzlich so kaputt und dauergenervt bin. Eine weitere Sache, die mir aufgefallen ist, ist dass meine Blutung offenbar ziemlich viel stärker ist als zuvor, und dass die Bauchschmerzen um ein vielfaches zugenommen haben. vorhin hatte ich damit nie Probleme... Zudem sollte die Pille ja genau das Gegenteil bewirken? Hat vielleicht sonst noch Jemand derartige Probeme gehabt? Liegt das vielleicht gar nicht an der Pille sondern an was anderem?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?