Pille Qlaira Unverträglichkeit?

3 Antworten

Bei so heftigen Nebenwirkungen ist es fast unverantwortungsvoll dass dein gyn dich nicht nochmals einbestellt. Nebenwirkungen ist nichts was man überstehen oder durchhalten muss sondern etwas das durchaus ernst genommen werden muss. Hier muss man natürlich zwischen leichten und schweren Nebenwirkungen unterscheiden - in deinem fall würde ich aber auf schwere nebenwirkungen schließen die massiven einfluss auf dein herz-kreislauf system nehmen. Wären es schmerzmittel die du so schlecht vertragen würdest würdest du sie ja auch nicht 3 monate weiter nehmen.

Und nein es ist für den Körper egal wie lange du sie nimmst oder wechselst - die zufuhr der künstlichen Hormone sind die größte umstellung und das herstellen eines normalen Hormonspiels nach absetzen. Da ist es eher besser je kürzer die Pille genommen wird.

Du musst jedoch immer den Verhütungsfaktor im Blick halten: Sprich: wenn du sie jetzt absetzt musst du mindestens noch 7 Pillen nach dem letzten ungeschützten Sex nehmen, sonst kann es zu einer Befruchtung im nachhinein kommen.

Um PMS in den Griff zu kriegen gibt es auch viele tolle natürliche Mittel (Mönchspfeffer oder einen Zyklustee) nur wegen PMS muss man nicht die Pille nehmen.

Hallo liebe viele Dank für Deine Worte . Ja es ist wirklich nicht zum Aushalten !! Es ist mir Speiübel sollte arbeiten und funktionieren grausam . Heute um 13 Uhr habe ich Termin beim Gyni. Ich werde Dir danach berichten was er meinte . Ich für mich habe entschlossen keine Pille zu nehmen . Ich habe schon einiges ausprobiert :-( aber eventuell fange ich mit dem Mönchspfeffer wieder an .. Bis später

0

Super so eben hat gyni Termin abgesagt wegen Not-Op!! Habe andere Ärztin angerufen und Termin gerade um 8.30 Uhr Montag  bekommen .

0

Also ich an Deiner Stelle würde dem Arzt ausdrücklich sagen, dass es Dir wirklich schlecht geht und das Du sie nicht verträgst. Wenn er verantwortungsvoll ist und auf Dein Wohl achtet, wird er Dir helfen. Ansonsten hör einfach mit dieser Pille auf und such Dir vllt. auch einen anderen Arzt, wenn er Dir nicht hilft(?).

Ja eben das Gefühl habe ich langsam auch . Ich schreibe seit 1 Jahr meine ganzen Symptome auf und man sieht plus minus dass es immer an den gleichen Zyklustagen ist . Er meint nein kein hormonelles Problem aber ja zyklisch ist es .. Ähm ja ?! Vermutlich hackt er mich im Kopf als Spinnerin ab .. Sorry ich bin 38 habe 2 Kids und möchte gern meine Lebensqualität zurück 😞

0

Dann würde ich an Deiner Stelle zu einen anderen Arzt gehen. Ärzte sind für die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Patienten verantwortlich und wenn Du dich dort schlecht beraten, behandelt oder verstanden fühlst würde ich sofort zu einen anderen Arzt gehen.

0

Geh zum gyn schildere ihm deine Probleme und bitte um neue Pille

Sind das Migräne? Was kann ich dagegen tun?

Hallo liebe Community,

gestern Abend wurd mir auf ein mal leicht schwindelig und ich konnte die Tasten auf meinem Handy schlecht sehen, weil es irgendwie verschwommen und unscharf war. Generell hatte ich das Gefühl als würde ich alles in einer Art "slowmotion" mitbekommen. Plötzlich habe ich starke Kopfschmerzen bekommen. Es war ein stechender Schmerz überm Auge in der Stirn und hinten am Kopfende zum Hals. Meine Sicht wurde immer schlimmer und irgendwann konnte ich das was ganz außen passiert nicht mehr sehen weil es so milchig verschwommen war. Als hätte ich Scheuklappen auf. Der Schmerz im Kopf wurd immer stärker und blieb den ganzen Abend. Irgendwann nachts musste ich mich dann übergeben, was glaube ich durch den ganzen Schmerz kam.

Jetzt ist das ganze ja schon ein paar Stunden her aber ich habe immer noch ganz leichte Kopfschmerzen in der Stirn und das Sehen fühlt sich auch etwas merkwürdig an.

Ich weiß nicht ob das Migräne ist. Ich hatte schon 3 mal Migräneanfälle aber 3 mal innerhalb eines Jahres also wirklich nicht oft. Und da waren die Symptome anders. Ich hatte einfach extreme Kipfschmerzen und Licht- bzw Geräuschempfindlichkeit. Kann das trotzdem Migräne gewesen sein? Woher kommt das und was kann ich dagegen tun?

Danke schon mal im vorraus!

...zur Frage

Was kann ich machen, wenn ich jeden Tag Übelkeit, Kopfschmerzen, teilweise Schwindel und Magenprobleme habe?

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß einfach nicht mehr weiter. Letztes Jahr (2014) im Mai fing es an, dass es mir schlechter ging. Regelmäßig Kreislaufprobleme (Schwindel, schwarz vor Augen sehen, bis hin zum umkippen). Migräne hatte ich damals gelegentlich.

Seit diesem Jahr Mai ist es jetzt endgültig nicht mehr auszuhalten. Ich habe JEDEN Tag Kopfschmerzen (bis hin zur Migräne) und Probleme mit Übelkeit. Sehr häufig habe ich Magenprobleme (Verstopfungen, Durchfall generell unwohlsein) . Hinzu kommt auch immer noch häufig Schwindel und verschwommen Sehen und Zittern.

Ich mache beruflich zur Zeit gar nichts, hoffe aber im April ein Studium anfangen zu können.

Getestet wurde ich auf: Epilepsie und ein Hirnaneurysma - beides negativ.

Ich bin 21 Jahre jung und habe aktuell absolut keine Lebensqualität.

Hat jemand Erfahrungen mit ähnlichen Problemen oder Ideen, was das sein könnte?

Liebe Grüße

...zur Frage

Kann man PMS trotz Durchnahme der Pille bekommen?

Ich habe vor und während meiner Periode immer sehr stark PMS gehabt, weswegen ich jetzt meine Pille durchnehme, damit ich diese Probleme nicht mehr so stark habe. Beim ersten mal war es besser, doch jetzt nehme ich sie zum zweiten mal durch und es ist wieder genauso schlimm wie vorher ... Kann ich es schlimmer bekommen als vorher durch die konstante hormonzugabe?

...zur Frage

Kopfschmerzen an der linken Schläfe und linkes Auge tut weh. Warum?

Ich habe seit gestern Mittag immer an der gleichen Stelle drückende Kopfschmerzen. Die Schmerzen sind immer an der linken Schläfe und mein linkes Auge tut auch weh. Von den beiden Sachen kommen auch noch Schwindelgefühl und Übelkeit. Woher könnte das kommen?

...zur Frage

unterleibschmerzen,Kopfweh, Schwindel, Schlappheit und Übelkeit. Was kann es sein?

hallo meine lieben,..

Also es fing so an das ich am Donnerstag starke Kopfschmerzen hatte und mir übel geworden ist. Am Nächsten morgen ging es dann wieder, aber zum Mittag hin begab das selbe mit Schwindel und Schlappheit. Samstag hab ich mich dann das erste mal Übergeben.. Zum Abend hin war es wieder als wäre nichts gewesen..

Sonntag ging's dann wieder.. Bis zum späten Nachmittag da fing der Schwindel und das Schlappheit wieder an.. Auch die Übelkeit war wieder da.. Abend hab ich mich dann zweimal übergeben..

Heute fühl ich mich schlapp und hab unterleibschmerzen.

was kann es sein??

war bereits bei meiner Hausärztin die aber anscheinend dachte ich will nur ein Attest.. Sie hörte mir nicht richtig zu und schickte mich nachhause.

P.s.: Fieber und Durchfall hab ich nicht :/ also kein Magen Darm :/ Und ich nehme die Pille.. Falls das was bringt

...zur Frage

Schwindel und Übelkeit durch die Pille?

Hallo. Ich w/16 nehme seit ca 2 Wochen aufgrund von unregelmäßigen und zu langen Blutungen die Pille (maxim). Seitdem spielt mein Kreislauf irgendwie verrückt und mir ist gerade schon zum zweiten mal in 4 Tagen sehr übel und schwindelig. Davor hatte ich das nie so. Kann das durch die Pille kommen?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?