Pille->Östrogenmangel-> Blasenentzündung HILFE

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mein Frauenartzt sagt das käme nicht von der Pille aber ich denke , die hängen alle unter einer Decke..Ich lese sehr viel über BE und Pille und kann mir nicht Vorstellen das es niemanden angeblich bekannt ist. Sie verchrieb mir ne Östrogensalbe aber die hilft auc h nur kurzzeitig und das das übliche Problem...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast die Pille schon sehr lange genommen, wenn du so starke Zweifel daran hast, würde ich empfehlen die mal probeweise abzusetzen. Der Körper verändert sich mit den Jahren und bei mir waren die Krämpfe zum Beispiel auch nach ein paar Jahren wieder weg! Probier's also! Es gibt viele gute und sichere Alternativen zur Pille: http://www.verhuetung-cyclotest.de/verhuetungsmetoden/beste-verhuetungsmethode/verhuetungsmethoden-vergleich.php

Ob die Blasenentzündungen damit direkt im Zusammenhang stehen, weiss ich nicht, aber wie gesagt, ich würde die Pille mal probeweise weglassen und gucken was passiert. Deine PMS-Beschwerden lassen sich sicher auch anders in den Griff bekommen, als mit der Pille!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google nicht; geh zu einem Arzt oder ein Ärztin, die haben das nämlich studiert und sehen nur selten bei google nach. Ich gehe übrinens auch ungerne zum Arzt Wenn Du bei den falschen Ärzten warst versuche es bei einem HomeopadenIN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was sagt denn dein frauenarzt dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?