Pille oder Ring - welches Verhütungsmittel ist "besser"?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

  • Beide Methoden sind sicher und empfehlenswert. Der Nuva-Ring und die üblichen Mikropillen setzen etwa gleich viele Hormone frei. Der erzielte Blutspiegel der wirksamen Hormone ist gleichwertig. Auch die Hormone des Nuva-Rings gelangen ins Blut und wirken systemisch und nicht nur lokal. 
  • Vor- und Nachteile des Rings: Der Nuva-Ring stört manche Paare beim Sex und das Herausnehmen und Wiedereinlegen ist vergessens- und störanfällig. Auf der positiven Seite stören Durchfall oder Erbrechen beim Nuva-Ring nicht und man muss nicht täglich daran denken. 
  • Als hormonfreie Alternative sehr zu empfehlen ist die Gynefix, eine moderne Fortentwicklung der Kupferspirale. Die Gynefix ist höchst zuverlässig, sehr nebenwirkungsarm, völlig hormonfrei und bietet fünf Jahre sicheren Verhütungsschutz ohne an irgendetwas denken zu müssen, Einnahmefehler und dergleichen sind ausgeschlossen. Sehr viele Anwenderinnen der Gynefix sind hochzufrieden: verhueten-gynefix.de 

Zum Thema Gynefix: Meine volle Zustimmung! Einziger unerwünschter Nebeneffekt bei mir ist die stärkere Periode. Aber ansonsten NUR zu empfehlen!

0

Die Menge der Hormone ist in etwa gleich (außer bei Pillen, die extrem wenig Hormone haben, aber die werden vergleichsweise selten verschrieben), auch die Wirkungsweise ist die selbe. Der Ring hat den Vorteil, dass man nicht täglich daran denken muss und dass er bei Durchfall und Erbrechen seine Wirkung nicht verliert, im Gegensatz zur Pille. 

Du solltest das Verhütungsmittel benutzen, mit dem du am besten zurecht kommst. Wenn du eine von der vergesslichen Sorte bist, ist der Ring wahrscheinlich besser für dich geeignet. Am besten lässt du dich von deinem Frauenarzt beraten.

Wenn du Bedenken hinsichtlich der Hormone hast: es gibt auch hormonfreie Verhütungsmittel. Auch hier kann dich dein Frauenarzt beraten.

Wenn du mich fragst, ist der Ring das genialste hormonelle Verhütungsmittel von allen.

Du hast eine Verhütung, die mindestens so sicher ist wie die Pille, eigentlich eher noch sicherer, weil Einnahmefehler wegfallen. Du hast einen ständigen gleichmäßigen und ziemlich niedrigen Hormonspiegel und nicht das Auf und Ab durch die Pilleineinnahmen. Du kannst übers Wochenende wegfahren, ohne deine Pillen einpacken zu müssen, und bei Ferien in anderen Zeitzonen musst du dich nicht mit Gedanken um veränderte Einnahmezeiten plagen. Du trägst den Ring ja immer mit dir herum.

Du musst dir halt nur unbedingt merken oder notieren oder einspeichern, wann der Ring wieder rausmuss. Nach spätestens vier Wochen sind die Hormonvorräte des Rings erschöpft.

Wenn du also mit Hormonen verhüten willst, dann ist der Ring absolut zu empfehlen.

Ich kenn beides, fand Ring nach Eingewöhnung auch super.

Laut meiner Gyn auch weniger Hormone.

Leider spann mein Blutdruck dann und ich sollte wechseln- kann aber genauso auch an anderem Dauermedikamenten  gelegen haben.

Einfachste Variante ist dann halt Pille wechseln, das andere Međi braucht Monate, um wieder voll zu wirken, das wechselt man also nicht mal eben.

Super am Ring fand ich;: einmal einlegen, gut.

Mein Freund merkte nix, ich merkte nix.

Kostet halt mehr als die meisten Pillen, aber ich fand gut.

Lass Dich von Deinem Arzt beraten! Der kennt Deinen Körper und Deine Geschichte viel besser als wir hier! Ich persönlich verzichte z.B. ganz auf Hormone. Aber wenn, dann sind die Verhütungsmittel, die direkt "vor Ort" wirken (wie eben der Ring oder auch die Hormonspirale) in der Regel deutlich geringer dosiert.

Mit der Hormonspirale hast du Recht, die wirkt hauptsächlich lokal in der Gebärmutter und es gelangt nur wenig ins Blut.

Aber der Ring und das Verhütungspflaster wirken exakt wie die Pille, als Ovulationshemmer, und die Hormone müssen dazu ins Blut. Bei der Pille geht das über die Darmschleimhaut, beim Ring über die Scheidenschleimhaut und beim Pflaster über die äußere Haut. Der Vorteil bei Ring und Spirale sind die gleichmäßigeren Hormonspiegel ohne ständiges Auf und Ab, und die Tatsache, dass man nicht täglich daran denken muss.

0
@Pangaea

Ah, o.k. - wieder was gelernt. Hätte jetzt gedacht, dass der Ring da auch direkt vor Ort wirken kann...

0

Je nach dem wie zuverlässig du selbst bist. Wenn du vergesslich bist wäre die Pille nichts für dich. Außerdem muss man bei der Pille aufpassen, wenn es um Durchfall und Erbrechen geht, da diese dann nicht mehr wirkt. Beim Ring ist das einfacher, man muss nur daran denken, ihn regelmäßig alle 4 Wochen zu wechseln, das ist alles.

am besten ist es, wenn du dich von deiner Frauenärztin über dieses Thema beraten lässt. nicht jede verhütungsfirm passt zu jeder Frau bzw. wird von dieser auf dauen toleriert :)

Nach meiner pillenerfahrung kann ich nur raten: Nimm diesen giftcoctail besser nicht. Etwas lokal wirkendes wie ein ring ist mit weniger nebenwirkungen und eine bessere variante.

Der Ring wirkt nicht lokal. Er wirkt genau wie die Pille, die Hormone gehen ins Blut. Nur gehen sie eben durch die Scheidenschleimhaut und nicht durch die Darmschleimhaut. Das Verhütungspflaster ist der "Dritte im Bunde", auch das wirkt wie die Pille, wobei die Hormone durch die normale Haut gehen.

1

Die Pille ist ganz sicher kein Giftcocktail, sondern, wenn schon, ein Hormoncocktail. Einer verträgt ihn und einer nicht. Nur weil du persönlich schlechte Erfahrungen mit der Pille gemacht hast, brauchst du sie nicht zu verteufeln, @July333. Ich persönlich habe die Pille bis auf eine einzige Sorte immer hervorragend vertragen.


1
@putzfee1

Ging mir genauso. Ich kam mit allen Pillen (bis auf die mit Levonorgestrel) sehr gut zurecht, aber wenn du einmal den Ring probiert hast, willst du nichts anderes mehr.

1

jeder reagiert anders drauf, das sollte der Arzt Dir sagen, denn nur er weiß was Du besser verträgst

Was möchtest Du wissen?