Pille nehmen ohne wissen der Eltern-Was sah gut man zum Arzt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sie bekommen isnofern nichts mit da beim Frauenarzt ebenfalls Schweigepflicht herrscht.

Aber anders sieht es aus wenn du bspw. privat versichert bist oder deine Eltern deine Krankenkassenkarte aufbewahren und womöglich stuzig werden warum du sie nun haben möchtest.

Ansonsten aber erfahren deine Eltern nichts von der Verschreibung.

Sei dir daber darüber im Klaren das auch deine Eltern sicher nicht dumm sind. Die Pille musst du täglich immer etwa zur selben Uhrzeit einnehmen. Mit Sicherheit werden sie dies früher oder später mitkriegen. Warum nicht also gleich ehrlich sein?

hab seit märz 2016 einen Freund und würde solangsam die Pille nehmen wollen.

Um nun noch einmal darauf einzugehen.

Hast du dich denn auch über andere Verhütungsmittel, also sowohl hormonell als auch hormonfrei informiert?

Viele greifen meiner Erfahrung nach sofort zur Pille weil sie über Alternativen meist nichts wissen. Leider fehlt es da schlichtweg an Eigenrecherche.

Übrigens sind manche Verhütungsmittel sogar sicherer als die Pille. Und ich gehe mal davon aus, dass es dir vorallem um den Verhütungsschutz geht, da du ja deinen Freund mit als Argument eingebracht hast.

Kommen für dich hormonfreie Alternativen denn auch in Frage? Und falls nein wieso nicht?

Bedenke das du mir diesbgzl. selbstverständlich nicht antworten musst. Ich möchte lediglich zur Information und zum Nachdenken anregen. Wenn du alle Möglichkeiten für dich persönlich abgewogen hast kannst du deine Entscheidung noch selbstbewusster und bestimmter treffen.

Sofern aus gesundheitlicher Sicht keine hormonellen Verhütungsmittel notwendig sind würde ich zunächst immer zur hormonfreien Verhütung raten.

Es gäbe da noch viele weitere Möglichkeiten der hormonfreien Verhütung neben dem Kondom, teilweise auch sicherer als die Pille und entspannter in der Handhabung.Ich liste sie dir einmal mit dem jew. entsprechenden Pearl Index auf:

  • Kondom für die Frau (Femidom) 5 - 25
  • Diaphragma 1 - 20
  • Kondom 2 (0,6 bei optimaler Anwendung) - 12
  • Symptothermale Methode 0,4 - 2,3
  • Kupferspirale 0,3 - 0,8
  • Kupferkette 0,1 - 0,5

Zum Vergleich: Der Pearl Index der Mikropille liegt bei etwa 0,1-0,9 und der Minipille bei etwa 0,5-3.

Der Pearl-Index berechnet die Wirksamkeit von
Empfängnisverhütungsmethoden. Er gibt an, wie viele sexuell aktive
Frauen bei Verwendung dieser Methode innerhalb eines Jahres schwanger
werden

-Wikipedia-

Je niedriger der Pearl Index, desto sicherer das Verhütungsmittel.

Egal wofür du dich entscheidest: Ich wünsche dir alles Gute weiterhin!

Lg

HelpfulMasked

Du bist volljährig und daher erfahren das Deine Eltern nur noch von Dir. Der Arzt hat eine Schweigepflicht und wird nicht im geringsten daran denken, Untersuchungen oder Rezepte an Deine Eltern weiterzugeben.

Natürlich wäre es am besten nicht unbedingt den Frauenarzt zu wählen, wo auch Deine Mutter hingeht. Ein gemeinsames Treffen im Wartezimmer könnte zwischen Euch alleine schon unangenehmen Fragen aufwerfen.

Du bist 18 Jahre, du kannst selbst bestimmen. Geh zum Arzt und lasse dir die Pille verschreiben. Deine Eltern müssen das nicht erfahren.

Deine Eltern werden vom Arzt nichts erfahren, da Du volljährig bist und er eine Schweigepflicht gegenüber deinen Eltern hat. Nur Du kannst es ihnen erzählen.

Wenn Du noch zu Hause wohnst, könntest Du die Pille dann im Nachtschränkchen, bei der Unterwäsche oder wo deine Eltern sonst nicht suchen, in deinem Zimmer, lagern aber bitte beachtet  die maximale Temperatur zur Lagerung  in der Packungsbeilage, damit die Pille nicht ihre Wirkung verliert. Wenn Du sie dann nehmen musst, einfach ein Glas Wasser mit ins Zimmer nehmen oder sie in den Mund stecken und dann was trinken gehen.

MfG

du bsit 18 jahre und damit für dich selbst verantwortlich. dein artzt, egal welcher Arzt darf mit solchen Themen nur mit dri reden und auf keinen fall mit deinen Eltern. sonst würde er sich strafbar machen.

Du bist 18 Jahre alt und solltest alleine entscheiden können .

Deine Eltern sollten doch froh sein das du verantwortungsbewusst bist. Dein Arzt darf deinen Eltern nichts erzählen was du machSt oder ihm sagst ! 

Mache einen Termin! !!

Lg

Warum sollte die etwas davon mit bekommen.

Du bist volljährig und kannst zum Arzt gehen, wann immer du willst und mit diesem besprechen, was immer du willst.

Der Arzt darf das deinen Eltern nicht sagen und er hat auch keine Veranlassung dazu.

Mit 18 Jahren sagt kein Arzt mehr zu den Eltern irgendwas.

Du 18 Jahre alt !

Du hast eine Krankenkassenkarte (?), du bist 18 Jahre und du kannst jederzeit allein zum Arzt gehen. Der Arzt hat gegenüber deinen Eltern eine Schweigepflicht, so dass auf diesem Weg sicher deine Eltern keine Info bekommen.

ABER

Wenn du solche Probleme bekommen könntest, warum ist dein Freund nicht so verständnisvoll und benutzt ein Kondom?

Daisy0111 04.07.2017, 06:21

Weil die reißen können und uns ist das einfach zu riskant

0
HoskevonBerg 04.07.2017, 06:34
@Daisy0111

Wer erzählt dir das, dein Freund?

Weil er sie nicht richtig benutzen kann oder einfach nur keinen Bock auf Verhütungen hat haust du dir lieber Pillen rein, komische Logik???

Wobei du stellst diese Fragen und bist 18 Jahre, ich glaube schon das man dir einreden kann das Kondome schnell reißen können.

0

Bei allem Respekt, du bist 18!

Was möchtest Du wissen?