Pille mit 13 und Untersuchung beim Frauenarzt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Warum will sie denn die Pille haben?

Mit 13 Jahren finde ich das schon einen recht voreiligen und u.U. sehr unüberlegten Schritt. Hat sie sich denn über das Thema ausreichend informiert?

Geht es ihr um etwaige Regelschmerzen? Diese sollten zunächst abgeklärt werden. Nicht immer kann die Pille hier helfen wenn du Ursache dadurch nicht gelöst wird.

Aufgrund von kleinen Brüsten, Pickeln o.ä. sollte man übrigens nicht zur Pille greifen - falls dies der Beweggrund ist. Deine Freundin ist 13 und damit noch mitten im Wachstum und in der Pubertät. Etwas Geduld wirkt hier Wunder.

Oder geht es ihr doch ums Thema Verhütung? Sofern die hormonelle Verhütung aus gesundheitlicher Sicht nicht notwendig ist würde ich zunächst immer eher zur hormonfreien Verhütung raten.

Es gäbe da noch viele weitere Möglichkeiten der hormonfreien Verhütung neben dem Kondom, teilweise auch sicherer als die Pille und entspannter in der Handhabung. Etwas Eigenrecherche sollte hier durchaus drin sein, auch eine Beratung beim Frauenarzt macht Sinn.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lebba
05.07.2017, 12:25

Es geht um Verhütung

0

Die Mutter kommt nur mit rein, wenn sie und/oder der Arzt das will. Wenn der Arzt sagt, die Mutter muss nicht und sie will nicht, dass die Mutter mit rein kommt, kommt sie auch nicht mit rein. Danach wird der Arzt aber über alles Relevante auch mit der Mutter nochmal reden.

Bei der Pille muss die Mutter zustimmen, denn eine 13-jährige darf einer medikamentösen Behandlung alleine noch nicht zustimmen.

Die Pille mit 13 ist ohnehin eher unwahrscheinlich, es sei denn es gibt einen medizinischen Grund. Das wird ein Arzt nur sehr ungern machen. Immerhin sind dad Hormone und mit 13 fängt der Körper gerade erst an, sich hormonell überhaupt zu finden. Da direkt rein zu grätschen ist alles andere als gesund.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lewei90
05.07.2017, 00:03

Man sollte immer bedenken, dass die Pille dem Körper sozusagen eine Dauerschwangerschaft vorspielt. Inwiefern das gesund sein soll, vorallem bei einem so jungen Körper MITTEN IN DER ENTWCKLUNG(!!!!), kann sich ja jeder selber überlegen.

1

Bei der Untersuchung kann sie es sich aussuchen, ob die Mutter dabei bleiben soll oder halt nicht. In der Regel wartet die Mutter in der Zeit draußen.

Die Pille kann sie in dem Alter nur mit Einwilligung der Mutter erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Pille hat schwere Nebenwirkungen, warum will sie das mit 13 schon? In dem Alter hormonwirksame Medikamente einnehmen ist eigentlich Wahnsinn. Wenn sie schon unbedingt so früh Sex haben will sollten sie anders verhüten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lewei90
04.07.2017, 23:58

Ich nehme die selber nicht mal und ich bin mehr als doppelt so alt. Hormonelle Verhütung tu ich meinem Körper nicht an. Gerade in dem Alter ist das nicht gut und obendrein unnötig. Warum sollte sie da Sex haben wollen? Anstelle ihrer Mutter würde ich das nicht erlauben und mit ihr mal (vielleicht zusammen mit dem FA) ordentliche Aufklärungsarbeit leisten!

1

Was möchtest Du wissen?