Pille Maxim bei seltener Migräne Aura?

3 Antworten

Hab hier schon öfter gelesen, dass Frauen, die die Maxim oder Valette nehmen, Migräne-Probleme haben. Muss jetzt bei dir natürlich nicht so sein, aber warum riskieren? Darf ich fragen, warum du wieder mit der Pille anfängst? Ich würd dir ja tatsächlih, wenn es nicht medizinisch erforderlich ist, eher zu hormonfreier Verhútung raten - NFP, symptothermale Zykluscomputer, Kupferspirale, Gynefix, Kondome ... - da gibt's doch Vieles was genau so sicher ist und keine Nebenwirkungen hat!

Wie oben schon beschrieben, möchte ich mir NICHTS einsetzen lassen.

0
@billchen90

Oh, das sehe ich jetzt erst. Das kann ich verstehen, mir war der Gedanke auch nicht so ganz geheur. Ich hab deshalb zu NFP erstmal gewechselt nach der Pille, war mir auf Dauer aber etwas umständlich muss ich gestehen, obwohl es sehr gut funktioniert hat. Hab dann auf den cyclotest umgestellt - war ehrlich gesagt, der einzige Zykluscomputer, der mir zuverlässig erschien - und ich verhüte damit jezt schon seit Jahren sehr sicher. Wenn du was sicheres und "natürliches" suchst, kann ich dir das echt empfehlen!

0

JEDE Pille kann zu Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen oder sogar Migräne führen und niemand weiß vorher, wie ausgerechnet Dein Körper darauf reagiert.

Wenn für Dich nur die Pille in Frage kommt, musst Du eben so lange durch testen, bis die richtige gefunden ist.

Ich habe die Valette (u. Maxim), Cerazette und noch zwei Pillen deren Namen ich nicht mehr weiß, bis ich an eine Frauenärztin geraten bin, die festgestellt hat, dass ich hormonelle Verhütungsmittel NICHT vertrage. Egal was ich nehme ich kriege Stimmungsschwankungen, Schweißausbrüche, Heulkrämpfe, Migräne, Unterleibsschmerzen ect.

Kann ich die Pille trotzdem nehmen?

Schau' im Beipackzettel der Pille nach, ob Du es darfst. Das steht da klar und deutlich drin. Als Nebenwirkungen kann zu es Kopfschmerzen bzw. Migräne kommen. Ansonsten rufst Du einfach noch mal Deinen FA an und fragst ihn.

LG Anuket

Was möchtest Du wissen?