Pille, Hormone, Nuvaring

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Prinzipiell sind beim NuvaRing natürlich dieselben Nebenwirkungen möglich, wie auch bei der Pille. Immerhin enthält ja auch der NuvaRing Hormone.

Ob und in welchem Ausmaß es bei dir zu Nebenwirkungen kommen wird, kann leider niemand im Voraus sagen. Wenn du dem Ring eine Chance geben möchtest, probier ihn aus.

Wenn du aber eigentlich von den Hormonen weg willst, hast du mit dem Ring natürlich nichts gekonnt, da der ja nach wie vor hormonell wirkt.


Kondome sind übrigens bei vernünftiger Anwendung und der richtigen Größe genauso zuverlässig wie die Pille. Die sind keineswegs "zu unsicher". Es handelt sich dabei um absolut vollwertige Verhütungsmittel.

Schau doch mal beim Kondomberater vorbei, da steht alles wichtige zur Anwendung und zur Ermittlung der richtigen Größe (http://www.kondomberater.de).


Falls du aus welchen Gründen auch immer trotzdem kein Vertrauen in Kondome aufbauen kannst, wäre vielleicht ein Diaphragma als doppelter Boden zum Kondom eine Idee.


Oder du lässt dir eine Kupferspirale oder -kette legen. Da musst du an nahezu nichts denken und hast für mehrere Jahre eine sichere Verhütung, die nicht in deinen empfindlichen Hormonhaushalt eingreift.


Völlig ohne Eingriff - aber mit einem gewissen Maß an Disziplin - könntest du mit Hilfe der sympto-thermalen Methode "Sensiplan" verhüten. An deinen fruchtbaren Tagen nimmst du entweder Kondom und/oder Diaphragma oder verzichtest solang auf vaginalen Verkehr und während der unfruchtbaren Zeit brauchst du gar nicht zu verhüten.


Vielleicht ist ja was dabei?

Weitere Informationen zu den einzelnen Methoden findest du, wenn du danach in einer Suchmaschine, z.B. Google, suchst.

Auch auf den Seiten von profamilia findest du viele Informationen, z.B. Informationsbroschüren als pdf zur Kupferspirale/-kette und zum Diaphragma.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von panda04
28.11.2013, 17:06

das diaphragma ware eine alternative! weil ich mit den hormonen aufhören will, mich macht das ständige heulen und die müdigkeit fertig.. sind die schwer zu verwenden bzw gewöhnt man sich schnell dran? ich habe mich mit dieser verhütungsmethode noch überhaupt nicht befasst.. die spermizidcremes sollen ja oft nicht vertragen werden da mach ich mir auch bisschen gedanken.. aber nur mit kondom habe ich leider einfach kein so gutes gefühl und mein freund auch nicht.. :( danke für deine hilfe!

0

Hallo Panda! Ich kann dich sehr gut verstehen - mir ging es genau so. Die Pille hat meine Persönlichkeit, ganz plötzlich und ohne Vorwarnung (vorher jahrelang gut vertragen) in ein heulendes Häufchen Elend verwandelt. Hab die einfach irgendwann in die Ecke geschmissen und bin seitdem auch hormonfrei und glücklich :-) Also nur Mut! Ein paar Alternativen sind unten ja schon aufgezählt worden, es kommt halt drauf an, was du so für ein Typ bist und was für dich wichtig ist. Für mich z.B. war es wichtig, wieder meinen Körper/Zyklus kennen zu lernen, da ich das Gefühl hatte, da war jeglicher Kontakt verloren gegangen. Deswegen habe ich auch mit der Methode sensiplan angefangen. Am Anfang habe ich dem nicht zu 100% getraut und immer mit Kondom nebenher verhütet. Dann wurd's einfacher (vor allem mit dem Zervixschleim-Beobachten) und habe das dann einige Monate so betrieben und dann nur an ein paar Tagen im Monat mit Kondom verhütet. Dann bin ich auf den cyclotest 2 plus gestossen, das ist ein symptothermaler Zykluscomputer. Der macht im Prinzip auch NFP, nur eben automatisch. Morgens messen, einmal im Monat Zervixschleim eingeben, dann auf dem PC die Ergebnisse auswerten - fertig! Das ist für mich viel unkomplizierter und ebenfalls eine sehr sichere Methode (Pearl Index ist bei dem Gerät symptothermal genutzt sogar besser als beim Nuvaring ... ). Vielleicht wäre der ja auch was für Euch? Guck's dir mal an:

http://www.verhuetung-cyclotest.de/verhueten-mit-cyclotest/verhuetung-computer.php

Wenn du von Hormonen wegwillst, dann ist ja der Nuvaring eh Mist! Viele haben damit dann einfach andere Nebenwirkungen, es sind halt auch Hormone, und da weiss man nie vorher wie die einen beeinflussen. Also wie gesagt, der Compi funktioniert für mich super, den kann ich dir noch als weitere Variante ans Herz legen :-) LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von panda04
03.12.2013, 16:02

ich hab ja jetzt über hormoncomputer, nfp und das ganze nachgedacht.. mit der temperaturmethode habe ich gehört dass sie vor allem für junge menschen nicht so gut ist wenn man mal länger abends weggeht und vllt auch mal etwas mehr trinkt als man sollte, und man abends sehr spät ins bett kommt da das die temperatur verändert o_O und wo trägst du das so ein beim messen? gibt es da vorgefertigte bögen oder muss man das in einen kalender eintragen? also wenn man nfp versucht.. ? vielen dank für deine hilfe :)

0

Was möchtest Du wissen?