Pille durchnehmen und zwischenblutung ... trotzdem geschützt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

In der Pause tritt eine Abbruchblutung (keine Periode) ein. Blutungen außerhalb der Pause sind Durchbruchblutungen. Das sind vollkommen normale Nebenwirkungen der Pille, die jederzeit auftreten können. Das kannst du auch deiner Packungsbeilage entnehmen.

Gerade im Langzeitzyklus können solche Blutungen auftreten, da ja keine Abbruchblutung stattfand, wodurch die Gebärmutterschleimhaut hätte abbluten können. Hält diese Durchbruchblutung an, wird dazu geraten, eine Pause einzulegen (sofern seit der letzten Pause mindestens 14 Pillen eingenommen wurden). Treten Durchbruchblutungen häufiger ein, kann es sein, dass die Pille nicht (mehr) zu einem passt. Der Wechsel zu einer anderen (höher dosierten) Pille kann dabei helfen.

Den Schutz beeinflussen Durchbruchblutungen nicht, dieser geht nur verloren, wenn der Hormonspiegel im Blut so weit absinkt, dass es zu einem Eisprung kommen kann.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du die Pille fehlerfrei genommen hast, besteht der Schutz natürlich weiterhin - der lässt sich von irgendwelchen Blutungen nicht beeindrucken.

Wenn die Pille "zu schwach" ist, bedeutet das nicht, dass sie nicht schützt, sondern, dass sie es nicht schafft, den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut lange genug zu unterdrücken, bzw. deren Abbluten zu verhindern.

Da Du die Pille das erste Mal durchgenommen hast, ist so eine Zwischenblutung nur eine "normale" Nebenwirkung. Falls sie wiederkehrt (und nicht mehr aufhört), sollte Dir das nur sagen, dass jetzt die Zeit für eine Pause gekommen ist. Du kannst die Pause ja jederzeit einlegen und musst dazu nicht den Blister komplett aufbrauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die anderen Antworter haben Recht.

Ich wollte nur noch hinzufügen: Die ovulationshemmende Wirkung der Pille, die ja den Schutz vor Schwangerschaft bewirkt, kommt durch das Gestagen - im Fall der Velafee das Dienogest. Auch östrogenfreie Pillen können ovulationshemmend wirken, zum Beispiel die Minipillen mit Desogestrel.

Die sogenannte "Zykluskontrolle", also ob man "pünktlich" in der Pause blutet und dazwischen möglichst nicht, kommt aber durch das Östrogen.

Das bedeutet: Eine Pille kann für eine bestimmte Frau "zu schwach" sein in dem Sinne, dass sie zuwenig Östrogen enthält und die Frau dauernd Zwischenblutungen hat, aber das Gestagen wirkt trotzdem und die Frau ist gegen Schwangerschaft geschützt.

Und das erklärt auch, warum Frauen mit den (östrogenfreien) Minipillen viel mehr Zwischenblutungen haben und trotzdem geschützt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das deine erste Pille ist, dann sind Nebenwirkungen am Anfang wie Zwischenblutungen normal - gerade wenn man sie durchnimmt unterdrückt es sozusagen die Periode bzw. Abbruchblutung. Keine Sorge du bist geschützt wenn du deine Pille sorgfältig und ohne einnahmefehler eingenommen hast, das heißt kein Durchfall und Erbrechen innerhalb von 4 Stunden nach der Einnahme, nicht vergessen, keine Medikamente nehmen die die Pille beeinträchtigen können wie Antibiotika etc.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo johannisbeere01

Wenn  man  die Pille  regelmäßig  nimmt,  nicht erbricht,  keinen Durchfall  hat   und keine  Medikamente  nimmt  die die  Wirkung  der Pille  beeinträchtigen,  man  die Pille  vor  der Pause  mindestens  14 Tage  regelmäßig  genommen  hat,  die Pause  nicht  länger als  7 Tage  dauert und  man  spätestensam  8.  Tag  wieder mit  der   Pille weitermacht (gilt für die meisten Pillen),  dann  ist  man auch  in  der Pause und  sofort  danach(also ununterbrochen),  zu  99,9% geschützt (die fehlenden 0.1% beziehensich auf Einnahmefehler). Wenn  das auf  dich  zutrifft, dann  kannst du nicht schwanger werden.  Die  Pille ist  eines  der sichersten   Verhütungsmittel und  wenn  ihrbeide  gesund  seid  könnt ihr  auf  dasKondom   verzichten  und  erkann  auch  in  dir  kommen. Man  ist  auch  bei Erbrechen  und Durchfall  weiterhin  geschützt  wenn  man richtig  reagiert und  eine Pille  nachnimmt,  wenn  es innerhalb  von  4  Stunden  nach Einnahme der  Pille  passiert.  Als  Durchfall zählt  in  diesem Fall nur wässriger  Durchfall.  

Ein Durchnehmen der Pille ohne Pause ändert nichts daran.

Zwischenblutungen  können   immer  einmal auftreten, steht auch so imBeipackzettel.  Wenn du  keinen  Einnahmefehler  hattest  braucht  dich  das  aber   nicht  zu beunruhigen, du bist weiterhingeschützt.

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja besteht weiterhin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?