Pille beim ersten Frauenarzt Besuch, wie läuft es ab?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Wenn es dir nur um Verhütung bzw. die Verschreibung der Pille geht, dann verzichten viele Frauenärzte beim ersten Frauenarztbesuch auf eine vollständige Untersuchtung.

Als erstes musst du natürlich einen Termin vereinbaren, das machst du am besten telefonisch. Sobald es so weit ist, betrittst du die Praxis und meldest dich mit deiner Gesundheitskarte an. Wahrscheinlich bekommst du dann einen Anamnesebogen, den du ausfüllen sollst. So einen hast du bestimmt schon einmal gesehen. Anschließend gibst du diesen ab und nimmst noch einmal im Wartezimmer Platz, bis du aufgerufen wirst.

Meist besteht der erste Frauenarztbesuch vor allem aus Gesprächen. Dir werden viele Fragen gestellt, die du natürlich wahrheitsgemäß beantworten solltest. Mögliche Fragen sind z.B.:

  • Wann hattest du deine erste/letzte Periode?
  • Wie lang ist dein Zyklus? Ist dein Zyklus regelmäßg?
  • Hast du Beschwerden während des Zyklus/der Periode?
  • Bist du schon sexuell aktiv?
  • Wie groß/schwer bist du? (ggf. wirst du auch vermessen und gewogen)
  • Sind Vorerkrankungen bekannt?
  • usw. usf.

Des Weiteren werden eine Messung des Blutdrucks sowie ein abdominaler Ultraschall gemacht. Manchmal wird auch noch eine Urinprobe angefordert.

Kommt es zu einer kompletten Untersuchung, wirst du gebeten, dich zu entkleiden. Dafür gibt es für gewöhnlich einen abgegrenzten Bereich. Du wirst zu keinem Zeitpunkt komplett nackt sein, denn bei der Untersuchung der Vagina kannst du dein Oberteil anbehalten und bei der Untersuchung der Brüste kannst du deine Hose anbehalten. Ob zuerst Vagina oder Brüste untersucht werden, ist unterschiedlich. Bei mir wurde bisher zuerst die vaginale Untersuchung durchgeführt.

Bei der vaginalen Untersuchung wird die Scheide zunächst von außen betrachtet. Anschließen werden ein oder zwei Finger eingeführt und das Ganze wird abgetastet. Zum Schluss wird noch ein Spekulum eingeführt und ein Absrtrich gemacht, dieser ziept etwas. Bei der Untersuchung der Brüste werden lediglich die Brüste abgetastet und auf Abnormalitäten kontrolliert.

Der Frauenarztbesuch ist gewiss nicht angenehm, aber man stellt sich das Ganze viel schlimmer vor, als es letztendlich ist. Zudem dauert die Untersuchung keine fünf Minuten, sodass man ruckizucki wieder draußen ist.

Wenn dir das angenehmer ist, dann gehe zu einer Frauenärztin. Am besten hörst du dich auch ein wenig in deiner Familie (Mutter, Schwester) und bei Freundinnen um, vielleicht können sie dir ja eine Praxis empfehlen. Gerne kannst du auch jemanden mitnehmen.

Und denk daran: Du musst nichts machen, was du nicht willst.

Liebe Grüße

Hi :-)

Zuerst einmal finde ich es sehr gut von dir, dass dir rechtzeitig über eure Verhütung Gedanken machst und schon einmal diesbezüglich vorsorgen möchtest.

Bevor der Frauenarzt einem das Rezept für die Pille ausstellt, wird dieser in der Regel eine kurze Untersuchung durchführen. Dies geschieht nicht um dich zu ärgern oder dir Angst machen zu wollen, sondern einfach deshalb, damit der Arzt feststellen kann, welche Pille für dich geeignet wäre und dein Körper am besten verträgt.

Ich weiß, dass das mit 16 Jahren erst einmal etwas Überwindung kostet, aber schlimm ist eine Untersuchung beim Frauenarzt wirklich nicht. Ich habe zum Beispiel weit mehr Angst zum Zahnarzt zu gehen als zum Frauenarzt 🙈.

Übrigens findet beim ersten Besuch oftmals noch gar keine Untersuchung statt. Meistens führt der Arzt da mit einem erst mal nur ein Gespräch, wo du dich dann beraten lassen kannst und dem Arzt alle Fragen stellen kannst, du die gerne beantwortet haben möchtest. Du kannst dir dann auch gerne den Ablauf einer gynäkologischen Untersuchung auf dem Stuhl erklären lassen. Das nimmt einem dann oft schon mal einen Großteil der Angst weg. Wenn du dir die Pille gleich verschreiben lassen möchtest, bietet dir dein Arzt eventuell auch an, dich beim ersten Termin schon zu untersuchen. Ob du das dann möchtest oder nicht, bleibt aber letztendlich dir überlassen.

Ich kann deine Sorgen voll verstehen. Die erste Untersuchung beim Frauenarzt ist immer eine aufregende Erfahrung, ich kenne das auch noch von meinem ersten Besuch beim Frauenarzt damals. Es ist nie einfach, wenn man sich vor einer fremden Person zum ersten Mal ausziehen muss und diese einen dann auch noch untersucht. Es ist zwar der normale Job eines Arztes, welcher jeden Tag diverse nackte Menschen sieht und sich dabei auch nichts denkt, aber als Patient hat man dennoch ein natürliches Schamgefühl in so einer Situation. Vor allem bei der ersten Untersuchung gehört etwas Überwindung dazu, sich vor einem fremden Arzt untenrum frei zu machen. Aber du wirst sehen, wenn du die erste Untersuchung einmal hinter dir haben wirst, dann wird es beim nächsten Mal schon etwas einfacher und entspannter für dich werden. Wichtig ist, dass du dem Arzt vertraust und dich bei ihm auch wohl fühlst. Beim zweiten Mal wirst du dann schon viel weniger aufgeregt sein.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

LG

Also es gibt bestimmt welche die dir die Pille auch "einfach so" verschreiben würden. Aber allein in deinem Interesse sollte dich der/Die Gyn untersuchen. Ist für viele zwar nicht gerade der Lieblingsarztbesuch aber es macht Sinn und so schlimm ist es auch nicht. Ich finde bei den ganzen Fragen hier im allgemeinen überhaupt schon mal vorbildlich dass du dir überhaupt Gedanken machst zwecks Verhütung ;-)

Pille verschreiben lassen? Ohne Eltern

Ich (17) würde mir gerne die Pille verschreiben lassen, doch ich habe ein sehr schlechtes Verhältnis zu meinen Eltern, des Weiteren sind sie auch noch gegen die Beziehung meines Freundes, da er 10 Jahre älter ist als ich und so weigert sich meine Mutter mit mir zum Frauenarzt zu gehen. Ich weiß aber, dass er der Richtige ist. Ich habe jetzt schon öfter gelesen, dass man sich ab 14 selbst die Pille verschreiben lassen darf. Also heißt das, ich ruf bei meinem Frauenarzt an, erkläre es ihm und er verschreibt mir dann die Pille und von all dem bekommen meine Eltern nichts mit? Also auch nicht durch meine Krankenversicherungskarte o.ä.? (nicht privat versichert)

...zur Frage

pille holen, frauenarzt

wird man da vom frauenarzt untersucht wenn man die pille möchte, zum ersten mal dort ist und schon sex hatte?

...zur Frage

Angst vorm ersten Frauenarzt Besuch. Was muss man dort machen?

Meine Mutter meinte ich sollte mit ihr bald zum Frauenarzt und mir die Pille verschreiben lassen weil ich immer starke Unterleib schmerzen habe wenn ich meine Tage bekomme. Nur ich hab Angst vorm Besuch beim Frauenarzt. Was muss man dort denn alles machen?

...zur Frage

Mit 14 alleine zum Frauenarzt Pille verschreiben lassen?

Hallo :) Also ich bin 14 Jahre alt, werde Anfang Dezember 15. Ich möchte mir gerne die Pille verschreiben lassen zum verhüten. Ich wollte am Montag einfach mal zu einem Frauenarzt gehen und mir dann einen Termin dafür geben lassen. Kann ich einfach so ohne Meine Mutter dahin gehen und mir einen Termin dafür geben lassen?

Kennt ihr in neuss vielleicht einen Frauenarzt der die Pille direkt verschreibt ohne Probleme?

Danke schon mal :)

...zur Frage

Was erwartet mich beim Frauenarzt?

Hey, ich bin 15 Jahre alt und habe nächste Woche meinen ersten Frauenarzt Termin.

ich würde gerne die Pille nehmen:)

Muss ich einfach sagen das ich gerne die Pille verschrieben haben möchte und dann verschreibt er mir sie?

...zur Frage

Pille verschreiben lassen ohne Eltern geht das?

Hallo
Ich war noch nie beim Frauenarzt. Habe jetzt aber vor mir die Pille heimlich verschreiben zu lassen da meine Eltern total dagegen sind. Geht das denn das man sich beim aller ersten FA-besuch die Pille ohne Eltern verschreiben lassen kann ?
Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?