Pille beeinflusst?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

habe andauernd das Gefühl meine Mens zu bekommen (ist aber nix) und die letzte Blutung war auch etwas kürzer als sonst

Es ist völlig egal wann, wie lange und ob die Blutung überhaupt eintritt. Sie heißt nicht nur anders sie hat auch so mit der natürlichen Periode rein gar nichts zu tun.

Dementsprechend hat sie auch keinerlei Aussagekraft.

Eine natürliche Periode ist unter Einnahme einer Mikropille nicht möglich da diese den Eisprung ja ohnehin unterdrückt. Die natürliche Periode wird aber genau durch diesen erst erzeugt.

Die Blutung die während der Pillenpause eintritt (falls sie es tut) wird durch den Hormonentzug herbeigeführt. Nimmst du also die Pille durch bekommst du diese Blutung auch nicht.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw... All das sagt rein gar nichts aus!

Und plötzlich gings los mit: Kopfschmerzen, Unterleibsschmerzen, untere
Rückenschmerzen, Kreislaufprobleme, schmerzenden/schweren Brüsten, ich renne oft zur Toilette [...] Ich bin ein super-launisches Wesen... sehr emotional oder genervt #augen Sogar mein Zervixschleim verändert sich wie zu einem Eisprung.

Sehr häufige Nebenwirkungen (mehr als 1 Frau von 10):

  • Kopfschmerzen.


Häufig auftretende Nebenwirkungen (1 bis 10 Frauen von 100):

  • Stimmungsschwankungen,
  • Depressionen,
  • Bauchschmerzen (Magenschmerzen),
  • Schmerzen bzw. Spannungsgefühl in den Brüsten,
  • Gewichtszunahme,
  • Übelkeit,
  • Hautausschlag.


Gelegentlich auftretende Nebenwirkungen (1 bis 10 Frauen von 1.000):

  • Erbrechen,
  • Durchfall,
  • Wasseransammlungen,
  • Migräne,
  • verminderte Libido (sexuelles Interesse),
  • Brustvergrößerung,
  • stark juckende Hautrötung (Urtikaria).


Seltene Nebenwirkungen (1 bis 10 Frauen von 10.000):

  • Kontaktlinsen-Unverträglichkeit,
  • allergische Reaktionen,
  • Gewichtsverlust,
  • erhöhte Libido (gesteigertes sexuelles Interesse),
  • Absonderungen aus der Brustwarze,
  • Scheidenausfluss,
  • allergische Reaktionen, die manchmal mit Schwellungen
    der Haut bzw. der Schleimhäute einhergehen (Erythema nodosum und
    Erythema multiforme).

http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Levomin-30-30-Mikrogramm150-Mikrogramm-Filmtab.-7125070.html

Schlichtweg Nebenwirkungen der Pille. Alle in deiner Packungsbeilage zu finden.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuchs1305
28.09.2016, 15:31

Danke. Aber wenn ich doch sage, dass ich seit so vielen Jahren NICHT EINES dieser Nebenwirkungen hatte und sich auch von Länge und Stärke der Abbruchblutung NIEMALS irgendwas verändert hat... auch mein Arzt sagt, dass ein plötzliches "Nicht-mehr-vertragen" der Pille nicht passieren kann.

0

Nein, du kannst die hormonelle Wirkung der Pille nicht durch die Kraft deiner Gedanken verändern.

Wohl aber kann es sein, dass deine Psyche mit dem starken Kinderwunsch dir die Nebenwirkungen "einbrockt". Das sind ja alles sehr unspezifische Reaktionen, nicht wie eine Zwischenblutung.

Wenn du dir ein Baby wünschst, solltest du die Pille absetzen. Besprich das aber bitte vorher mit deinem Partner!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuchs1305
28.09.2016, 15:22

Und dass meine letzte Blutung kürzer war? Ich warte die Woche jetzt auch mal ab, ob es eine Zwischenblutung gibt.

Ja der Wunsch ist bei uns beiden da. Aber ich soll erst mein Studium beenden.

0

Mit einem Kinderwunsch kann man die Pille nicht außer Kraft setzen. Das kann man nur durch falsche Einnahme. Mit 16 bist du aber auch noch reichlich jung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuchs1305
28.09.2016, 15:20

Ich bin 21. Die Pille nehme ich seit ich 16 bin ;-)

0

Kann es auch sein dass du Schwanger bist oder wird das ausgeschlossen? Falls du dir unsicher bist dann bitte ein Test machen.

Mit deinem Kinderwunsch kannst du die Wirkung der Pille nicht beeinflussen. Vielleicht wäre es eine Alternative die Pille abzusetzen? 

Ich hab die gleiche Pille auch damals genommen 2 Jahre (davor andere gehabt) und habe sie seit Februar abgesetzt. Mir geht es wesentlich ohne besser. Wenn du Fragen diesbzgl. hast kannst du mir schreiben:) 

Oft auf Toilette gehen : Kann auch sein dass du eine Blasenentzündung hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuchs1305
28.09.2016, 15:20

Also ich kann Einnahmefehler, Durchfall nach der Einnahme und Beeinflussung durch Medikamente definitiv ausschließen. Von daher also eine Schwangerschaft eigentlich auch.

Aber ich komme seit so langer Zeit damit gut klar und mein Arzt meinte, dass es nicht sein kann, dass ich sie jetzt plötzlich nicht mehr vertrage...

Mein Urin wurde heute untersucht und es ist alles gut.

0

Nein, das wohl nicht. Aber es kann sehr gut sein, dass Du die Pille einfach nicht verträgst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuchs1305
28.09.2016, 15:21

Extrem unwahrscheinlich laut meines Arztes. Da ich seit 5 Jahren damit sehr gut klarkomme.

0

Was möchtest Du wissen?