Pille Ähnlichkeiten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die bisherigen drei Pillen hatten alle dieselben Wirkstoffe, nur halt in unterschiedlichen Konzentrationen.

Die Maxim hat ein anderes Gestagen und dieses gilt als besonders stark auf die Gebärmutterschleimhaut wirkend. Zwischenblutungen könnten bei dieser Pille daher seltener auftreten.

Aber ihr Gestagen (Dienogest) gehört auch zu denen, die ein etwas höheres Thromboserisiko haben, als das Gestagen (Levonorgestrel) deiner drei vorherigen Pillen.

Hat eben alles seine Vor- und Nachteile.

Wie du diese neue Pille vertragen wirst, kann dir allerdings niemand vorhersagen, auch dein Frauenarzt nicht. Das wirst du ausprobieren müssen, wenn du weiterhin hormonell verhüten möchtest.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?