Pille absetzen und trotzdem keine Regel mehr bekommen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ohne Hormone wirst du das nicht schaffen.

Wurde aber schon einmal die Ursache deiner starken Blutung abgeklärt? Eierstockzysten, Myome uvm. können hier als Ursache zugrunde liegen.

Lg

HelpfulMasked

Ohne Hormone? Nein.

Eine Menstruationstasse kann helfen, die Blutungen schwächer werden zu lassen (frag mich nicht wieso, aber sowas berichten Frauen, die sie benutzen, bei mir war das auch so), aber das ist keine Garantie.

Es gäbe aber hormonelle verhütunsgmittel die weniger stark dosiert sind.

Ich hab eine Hormonspirale, die hat weniger Nebenwirkungen als die Pille (und sie wirkt anders, es wird kein Einfluss auf den natürlichen Eisprungzyklus genommen) und ich blute wenn überhaupt nur sehr wenig.

Es gibt aber auch Pillen, die genauso wirken, wie die Spirale (müssen aber sehr viel genauer genommen werden, als die Pillen, die den Eisprung unterdrücken). Außerdem der Verhütungsring, Spritze, Hormonimplantat. Die tägliche Dosis an Hormonen ist bei denen geringer, als bei der Pille. Nebenwirkungen haben die natürlich trotzdem alle, da muss man halt Nutzen gegen Risiko abwägen.

Was genau für dich passen könnte, kann dir dein Frauenarzt sagen.

Es kann ja aber auch sein, dass nach Absetzen der Pille die starken Blutungen bei dir gar nicht wieder kommen. Der natürliche Zyklus verändert sich ja im Laufe des Lebens und nach 10 Jahren kann es komplett anders sein.

Eine Menstruationstasse kann helfen, die Blutungen schwächer werden zu lassen (frag mich nicht wieso, aber sowas berichten Frauen, die sie benutzen, bei mir war das auch so), aber das ist keine Garantie.

Ich selbst nutze eine Menstruationstasse und bin überaus begeistert. Die Blutung schwächt aber leider auch sie nicht ab. Das kann sie ja gar nicht.

Aber - und ich denke das ist genau das was die Frauen die dir das berichten bemerken - die Tasse wird aufgrund ihres großen Fassungsvermögen meist nur morgens und abends geleert. Man bemerkt kaum noch das man die Periode eigentlich hat. Kann sie teilweise gar vergessen.

Die Blutmenge kann auch genau beobachtet werden und ist unverfälscht. Bei Tampons oder Binden kommt es einen oftmals mehr vor als es eigentlich ist. Erst bei der Verwendung eines Cups merkt man dann meist das es doch viel weniger ist.

0

Ohne Hormone ist mir nix bekannt. Gegen die starke Blutung solltest du dir starke Binden bzw Tampons kaufen . Je nach dem was besser für dich ist. Alle paar Stunden dann mal aufs Klo und mehr kann man auch nicht machen . Wenn die Periodenschmerzen sehr stark sind dann hol dir Schmerztabletten . Die gibt es in der Apotheke und sind speziell gegen die Schmerzen. Dabei gibt es aber viele weshalb du die mit der richtigen Wirkung für dich finden musst. Ansonsten geh mal zum Frauenarzt und lass checken ob alles in Ordnung ist. Das solltest du auch machen da du mit der Pille aufgehört hast.

Nein. Die Regel unterdrücken können nur hormonelle Verhütungsmittel, die lassen aber auch deine Beine anschwellen... wenn denn wirklich die Pille die Ursache dafür ist.

Warst du mit deinen Beinen schon mal beim Phlebologen? Wenn nicht, solltest du das mal machen, damit der der Ursache auf den Grund geht. Möglicherweise liegt es ja gar nicht an der Pille.

Jedes oral einzunehmende Verhütungsmittel basiert auf Hormonen, die als nebeneffekt teilweise die regel unterdrücken. aber auch wassereinlagerungen begünstigen können.

ergo keine chance ohn auszukommen wenn du keine regel haben willst.

Hast Du Dich mal zum Thema Hormonspirale beraten lassen? Ansonsten würde mir da jetzt auch nicht viel mehr einfallen...

Hormonfrei jedenfalls geht es nicht ohne radikale Maßnahmen...

da müsste ich mich mal genauer informieren, dachte es hätte hier vielleicht jemand eine oder ähnliches

0
@stinaaa

Ich habe nur eine hormonfreie Kupferkette - daher kann ich zur Hormonspirale nichts sagen. Aber Dein Arzt wird Dir da am besten Auskunft geben können - denn er kennt ja Dich, Deine Vorgeschichte und Deine körperlichen Voraussetzungen.

Alles Gute!

0

Da ist das Gespräch mit einen Frauenarzt gut. In einer Apotheke wirst du zu diesem Beschwerde Bild kaum eine Tablette finden.

Was möchtest Du wissen?