Pille & zyste?(eierstockzyste)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Geh bitte zu deiner Frauenärztin.

Erstens kann sie mit einer Ultraschall-Untersuchung feststellen, ob es tatsächlich eine Zyste ist,  und zweitens solltest du mit ihr besprechen, ob du  eventuell eine etwas "stärkere" Pille, also eine mit etwas mehr Hormonen brauchst.

Bei den Pillen mit sehr wenig Hormonen kommt es manchmal zu einer "Anreifung" von Eibläschen. Das reicht nicht für einen Eisprung, also ist die Pille dadurch nicht weniger sicher, aber eine solche Anreifung kann eventuell zu einer Zyste führen.

Höher dosierte Pillen unterdrücken die Tätigkeit der Eierstöcke stärker, da sind diese Anreifungen seltener.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
12.03.2016, 14:08

Vielen Dank für das Sternchen!

0

Normalerweise sind Zysten nicht schlimm, sie kommen und gehen. Man macht in der Regel gar nichts gegen sie, denn die sind nur mit Wasser gefüllt. Allerdings können sie sich auch mal um den Eierstock legen, wenn sie schnell wachsen und diesen dann abdrücken, das muss dann schon behandelt werden, oder wenn eine platzt und freie Flüssigkeit in den Bauchraum gelangt, ansonsten sind Zysten harmlos. Wenn du aber Beschwerden hast, dann geh zum Gyn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich musste schon zwei Mal operiert werden, wegen einer großen Zyste innerhalb von 2 Jahren.

Hab davor nicht die Pille genommen, durch meine vermehrte Migräne. Seit der 2. Zysten-OP hat mir meinen FA wieder die Pille verschrieben, da manche Pillen die Entsehung von Zysten verhindern sollen.

Kommt also ganz drauf an, welche Pille du nimmst und ob es wirklich wieder eine Zyste ist.. Würde es am besten mit deiner FA nochmal besprechen und mich untersuchen lassen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?