Pille- ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey Arhale,

ich finde es gut das du dich mit dem Thema Pille "ja oder nein" überhaupt auseinandersetzt. Viele junge Mädchen stellen sich diese Frage erst gar nicht und lassen sich einfach mit den Hormoncocktails vollpumpen bis zum geht nicht mehr.

Ärzte verschreiben den lieben langen Tag super gerne solche Pillen. Da lässt sich schön Geld mit machen und unkompliziert ist es auch. Zudem macht sich doch auch keiner Gedanken über etwaige Nebenwirkungen - Packungsbeilage? Was ist das? Kann man das essen?

Ein Hoch auf die Pharmaindustrie! *yeah*

Ich rate dir daher generell zu hormonfreien Methoden. Nachdem ich mich mal
ausgiebiger mit den Nebenwirkungen meiner und generell aller Pillen
beschäftigt hatte wurde mir regelrecht schlecht und ich bekam Panik.

  • Zwischenblutungen
  • Schmierblutungen
  • Zyklusunregelmäßigkeiten nach Absetzen der Pille
  • Blutgerinnselbildung
  • Spannungsgefühl in den Brüsten
  • Gewichtszu- oder -abnahme
  • Depressionen
  • Veränderungen des Geschlechtstriebes
  • Magenbeschwerden
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schlechtere Verträglichkeit von Kontaktlinsen
  • Gelblich braune Flecken an Wange, Stirn und Kinn (Chloasma)
  • Erhöhung des Risikos von Pilzinfektionen der Scheide
  • uvm....

.....und das ist nicht einmal der Anfang.... Mal ehrlich - wer will sich sowas denn noch freiwillig antun? Und vorallem wofür? Muss FRAU sich echt derartige Risiken aussetzen nur um zu verhüten?

Daher recherchierte ich sofort nach hormonfreien Verhütungsmitteln und ich stoß nach langen Recherchen auf die Gynefix Kupferkette. Ich war sofort begeistert und verhüte seitdem hormonfrei mittels der Kette. Ich könnte nicht glücklicher und unbeschwerter sein als jetzt.

Vorteile der Gynefix Kupferkette:

♥ Empfängnisschutz für 5 Jahre ohne täglich daran denken zu müssen (kann aber jederzeit gezogen werden - eine Schwangerschaft ist dann sofort möglich - bei der Pille nicht unbedingt)

♥  Hoher Verhütungsschutz mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,5 (damit sicherer als die Pille)

♥  Nebenwirkungen treten nur selten auf

♥  Ohne Hormone

♥ Kein Risiko von Anwendungsfehlern (wird also auch nicht durch Erbrechen, Antibiotika, Durchfall, o.ä. beeinflusst - kann auch nicht vergessen werden)

♥  Für nahezu jede Frau geeignet

♥  Hohe Zufriedenheitsquote der Anwenderinnen (kann ich nur bestätigen)

♥  der natürliche Zyklus bleibt erhalten

♥  Als Notfallverhütung eine sichere Alternative zur Pille danach

Die Gynefix kann (nach vorheriger Ultraschalluntersuchung, Abklärung) auch bei jungen Mädchen wie dir (die noch nicht geboren haben) problemlos eingesetzt werden.

http://www.verhueten-gynefix.de/

Lass dir eines gesagt sein: ich möchte hier nichts verkaufen oder anwerben. Täte ich dies würde dies implizieren das ich Geld dafür bekäme - schön wärs^^... ich möchte dich nur zum Umdenken bewegen. Ob du dir die Kette legen lässt oder nicht - ist nur deine Entscheidung. Die kann dir keiner abnehmen!

Sei dir aber über eines im Klaren: Ärzte verschreiben liebend gerne deren Pillen. Ein Hoch auf die Pharmaindustrie.

Lass dich nicht mit derartigen Hormoncocktails vollstopfen - denke um und lerne deinen Körper wieder kennen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten lässt du dir von deinem Frauenarzt alle Vor- und Nachteile der Pille beschreiben und dich eingehend beraten. Schön, dass du dich damit beschäftigst und mit Hormonen erst mal unsicher bist. Viele nehmen die Pille, ohne zu wissen bzw. ohne sich darüber Gedanken zu machen, was sie ihrem Körper damit antun.

Die Entscheidung musst du dann allerdings alleine bzw. vielleicht mit deiner Mutter treffen.

Es kann gut sein, dass du dieses Mal untersucht wirst. Aber denk immer dran, der Frauenarzt macht das jeden Tag viele Male und ist sicher ein Profi. Schämen musst du dich nicht ;) Und das geht ratzfatz und dann kannst du dich schon wieder anziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Frauenarzt sollte zuerst einen Bluttest machen bevor er/sie dir die Pille verschreibt. Er klärt dann somit auch am besten ob es dir schaden würde oder nicht. (ich finde es kommt nicht auf das Alter an) 
Auf den Stuhl musst du erst wenn die Blutwerte erhöht sind und sie weitere Untersuchungen und genauere Informationen brauchen, die sie nur bekommen wenn sie dich so untersuchen :)

Viel Glück weiterhin !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du in 2 Wochen den Arzttermin hast, wird die das sicher genau mit dir besprechen. Aber aus deiner Frage kann man schon herauslesen, dass du dir über das für und wider durchaus bewußt bist Gib deinem Körper Zeit erwachsen zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte sie eig. auch nehmen wollen wegen den Schmerzen da zu mals hat aber nicht wirklich funktioniert nach 4 Jahren habe ich dann eine andere probiert in der Hoffnung das diese die schmerzen nimmt hat auch nicht geklappt. Nun gut jetzt überlege ich auf die Spritze um zu steigen weil sie anscheint auch gut für die schmerzen sein sollte und besser ist wie die Pille. Und ja man kann zu nehmen habe mit 14 die Pille genommen und so 8 kg zu genommen was aber eig. gut war dann bekam ich mehr Brüste.... 

Ja wahrscheinlich wirst du schon auf dem Stuhl müssen Außer du möchtest das nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag deine Frauenärztin. Die kann dir da am besten helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?