Pille + Antibiotikum; mehr als 7 tage gewartet doch was ist jetzt plötzlich los? :((

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

Du hast Dich bzgl. der AB-Einnahme völlig richtig verhalten, so dass nicht von einer Schwangerschaft auszugehen ist. Gerade nach Kranlheit oder Medikamenteneinnahme kann es aber dazu kommen, dass die Blutung schwächer ausfällt aus gewohnt. Dabei besteht kein Grund zur Beunruhigung.

Du kannst aber zu Deiner eigenen Absicherung einen Schwangerschaftstest machen - damit bist Du auf der ganze sicheren Seite.

Grüße!

du bist auf jeden fall nicht schwanger wenn du irgendeine art von blutung hattest :) wenn man die pille nimmt, hat man ja eh nicht seine richtige "periode", weil ja keine eizelle gebildet wird, was man hat sind entzugsbltungen, weil man die hormone nicht mehr nimmt. wenn du dann zusätzlich noch ein antibiotikum nimmst, kann das deinen körper ganz schön verwirren und auch zu schwächeren entzugblutungen führen. es steht auch bei jedem antibiotikum dabei, wenn es mit der pille nicht verträglich ist.

wenn man schwanger ist, dann produziert man im prinzip das hormon, auf dem man "auf entzug" ist, wenn man die pillen-pause einlegt, also bist du grade wenn du schon zwei tage deine blutung hast, egal wie schwach sie ist, garantiert nicht schwnager :)

knusperhase01 28.08.2012, 08:58

Garantiert ist es nicht! Du sagtest ja, dass es nicht die echte Periode ist. Somit sagt die Abbruchblutung nicht aus, ob man schwanger ist oder nicht!

Aber ich gehe auch davon aus, dass die schwache und verspätete Blutung durch das Antibiotikum kommt und eine Schwangerschaft unwahrscheinlich ist.

0

In der Packungsbeilage steht eigentlich beschrieben, was man beachtwn muss bei Antibiotika. Sonst am besten zum Frauenarzt und einen schwangerschaftstest machen

Kann gut sein, mache einen Test oder geh zum Frauenarzt. Solltest du nochmal ohne Kind geblieben sein, man muss mindestens einen Monat zusätzlich verhüten wenn man Antibiotika hatte oder Darmgrippe etc....

Mach nen Schwangerschafsttest und geh zum Frauenarzt.

Was möchtest Du wissen?