Pikenese-Shi Tzu Mischling hat Angst vor Wänden und kläfft alles und jeden an. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nö der Hund ist überforder, er ist unsicher und hat keine sichere Führung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hilft es dem Hund schon wenn Herrchen/Frauchen zwischen ihm und der Wand gehen.

Aber Hundeschule ist da muss der braucht eine gute Führung damit er auch vertrauen aufbauen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

finadenker,

es kann doch sein das sie schon eine sehr schlechte Erfahrung mit Wänden gemacht hat und sich daher veängstlich fühlt.

Tipp: Geht doch lieber in einem Park oder an einem See mit ihr spazieren.

MfG Angelika

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mamy2012
23.08.2015, 20:35

Also die Situation vermeiden wäre das Schlimmste was du machen kannst dann wird es nur schlimmer. Geht in die Hundeschule mit ihm und der Trainer sollte auch mit euch zu Hause üben. Der Hund hat vor irgendetwas Angst und sollte langsam daran herangeführt und gewöhnt werden.

Vertrauenschaffende Übungen mit dem Hund sind auch wichtig. Unabhängig von der stressauslösenden Situation.

1

Was möchtest Du wissen?