Pigementflecken mit 16 Jahren...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mach das ja nicht. Das verletzt die Haut und bringt nichts sauerhaftes und wenns ganz blöd läuft, hast du einen bleibenden Schaden, Narben oder ne weiße Stelle bzw weißgesprenkelte.

Hat die Hautärztin mit dir über weniger invasive Methoden gesprochen?

Bleiche mit Zwiebelsaft, mit Brunnenkresse....das hilft für ein paar Tage. Hormone ausbalanzieren, gerade wenn du in der Pubertät bist, vielleicht noch weiblich, da leiden wir gerne unter Östrogendominanz, Progesteronmangel und Vitamin D Mangel. Also Pille absetzen, Vitamin D substituieren, Frauenmanteltee trinken.

Frischgepflückte Schafgarbeblüten in Olivenöl erhitzen (nicht kochen) lange auskühlen/inkubieren kann, abfiltern..fetig ist ein tolles Hautöl, dass das aAuftreten weiterer Pigmentflecken verhindert udn die Unterschiede zwischen deinem jetigen Fleck und der Umgebung bei zukünftigen Sonnenbädern nivelliert....heißt...die Melanozytenaggregationen lockert udn z.T. sogar auflösen kann....Ganz weg gehen, wird er glaube ich nicht dauerhaft...aber er wird weniger störend, ab und an kannst du ihn bei Bedarf bleichen...und auch oihne wird es dich in Zukunft weniger stören.

Falls du dich doch für den Laser entscheiden solltest, dann nimm Johanniskraut-Rotöl nachher als Hausäl um die verbrennungen zu heilen, Narbenbildungen zu minimieren. Aber dann darfst du nicht in die pralle Sonne längere Zeit.

das kannst du auch mit flüssigem stickstoff wegbrennen lassen.

oder dinge so lassen wie sie sind. es sei denn, du hast sonst keinerlei probleme (hunger, geldsorgen, gesundheit). glückwunsch.

Frische Zitrone drauf machen. Dauert etwas, bis das heller wird, wirkt aber.

Was möchtest Du wissen?