Piercingstudio?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zunächsteinmal ist es ein guter Schritt in die richtige Richtung, wenn du dir ein Studio mit offiziellen, angemieteten Geschäfträumen suchst. Diese werden dann in der Regel vom örtlichen Gesundheitsamt geprüft. Ein wichtiger Bestandteil einer solchen Überprüfung ist auch der aktuelle Sporentest und / oder die Mirkobiologische Untersuchung ( Funktionstest der Sterilisatoren )- Diese Unterlagen sollte der/die Piercer/Piercerin vorlegen können. Ich hänge diese bei uns im Studio immer aus - direkt neben dem aktuellen HIV Test - Also nicht Kumpels Kumpel oder Papas Garage oder der Hobbykeller - alles schon gehört und vorgekommen.

Dazu hat ein ordendlich geführtes Studio auch eine Betriebshaftpflicht - Deckt sicher nicht dein komplettes Risiko und Folgeschäden ab, ist aber in jedem Falle schoneinmal besser als nix.

Das Studio sollte einen allgemein gepflegten Eindruck auf dich machen. Im separaten Hygieneraum darf weder geraucht, gegessen noch irgendwelches Viechzeug ( dazu gehört auch der Hund und der Leguan ) herumlaufen. Der Hygieneraum sollte über ein Waschbecken und Desinfektionsmittel / Seifenspender und dergleichen verfügen.

Natürlich kostet das alles was und schlägt sich im Preis nieder . . .

Dies alles kannst du recht schnell erfassen und dir auch sicher einmal zeigen lassen.

Die Person, welche dich später pieksen wird, sollte keinen nervösen oder gereizten Eindruck auf dich machen. Im Gegenteil : Ein ruhig gefürtes, ausführliches Beratungsgespräch sollten ebenso selbstverständlich sein, wie eine ausgehändigte Pflegeanleitung und bestenfalls auch ein "Aftercare-Produkt".

Verwendet werden dürfen nur Einwegprodukte. Zum Ersteinsatz nehmen wir in der Regel Titan. Da die Zunge etwas anschwellen wird, setzen wir zunächst einen längeren Stab ein. nach einer Woche wird dieser dann gegen einen kürzerern getauscht. Nach ca. 6 Wochen kommt dann auf unsere Empfehlung hin ein Bioflex-Schmuck rein, da dieser wesentlich leichter ist und obendrein durch seine Kunststoffkugeln die Zähne nicht beschädigt.

Zur Betäubung kann ein Anasthetikum hergenommen werden wie z.B. das Xylocain ( hoffe ich habe das jetzt richtig geschrieben )Dieses wird einfach einmal auf und unter die Zunge gesprüht, mit Bananengeschmack. Spürst dann pracktisch nichts mehr.

Aber wie schon gesagt : Solch ein Piercing kostet dann auch etwas : zwischen 40-50 Euro

Das sollte es dir dann aber auch wert sein. Den anderen Kommentaren kann ich nur beipflichten : Fragen und umschauen solltest du dich in jedem Falle. Ein guter Ruf und Sauberkeit sollten Pflicht sein.

Und etwas für unsere Moralapostel :

Wenn ihr was Sinnvolles zu den Themen zu sagen habt : dann her damit, sogar ganz gerne.

Aber so Kommentare wie : "Lass den Sch...", sind erstens Fäkal-Sprache und zweitens helfen Kommentare wie Wenn der und der "Mist baut", auch nicht wirklich weiter.

Wenn es dumm läuft kann ich auch gegen eine Strassenbahn laufen und das dies dann AuaAua macht ...

Zuerst einmal schlau machen, wie das stechen und das danach abläuft. Und dann klapperst du jeden Piercer in deiner Umgebung ab und stellst dich blöd, von wegen keine-Ahnung-von-irgendwas. Hab ich so gemacht, ich hab teilweise haarsträubende Sachen gehört. Einer wollt mir zb. einreden, ich könne schon am nächsten Tag Schnitzel essen. Als er mir dann auch noch einen Gratisstecker anbot, falls ich mich gleich stechen lasse, hab ich schnell das Weite gesucht. Nun, auf Sauberkeit solltest riesengroßen Wert legen, also nicht irgendwo in der Hintergasse piercen lassen.

seltsam... irgendwie konnten alle aus meinem bekanntenkreis noch am gleichen tag, als das zungenpiercing gestochen wurde, schnitzel oder dergleichen essen...

0

Bitte Bitte lass den Sch..ss,
erstens ist ein Zungenpiercing nicht gut für die Zähne
zweitens (und viel wichtiger) wenn der Piercer Mist baut ist Dein Geschmackssinn für den Rest Deines Lebens weg und es gibt doch sooo viele leckere Dinge zum Essen und Trinken.
LG Rabbicook

schwachsinn... geschmack findet hauptsächlich in der nase statt... google ist dein freund und ansonsten frag mal den hno deines vertrauens... was meinst du, warum die suppe bei erkältung weniger gut schmeckt, als wenn du ne schnupfenfreie nase hast...

0

Am besten ist du hörst dich im Freundeskreis um. Gute Mundpropaganda ist das beste für ein entsprechendes Piercingstudio. Leider sind die Homepages nicht besonders aussagekräftig, schöne Bilder kann ja jeder reingeben.

Der Piercer verlangt ein ausführlichen Fragebogen, dein Ausweis, er achtet pingelig auf Hygiene, er klärt dich ausführlich auf, ...

VISAVAJARA...!!! ist im kreis nürnberg das einzige studio, das man empfehlen kann...

Was möchtest Du wissen?