piercings im beruf

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das kommt auf deinen Chef an.

Pauschal würde ich sagen (was natürlich nicht zu 100% stimmen wird), dass Piercings im Ohr (Helix, Tragus, Rook, etc) und Nasenpiercings als okay durchgehen. Oft haben Arbeitgeber Probleme mit anderen Piercings im Gesicht wie Lippenpiercing, Bridge, Augenbrauenpiercing, Cheeks etc.

Im Krankenhaus habe ich schon Krankenschwestern mit Nasenpiercing (sogar mit 1.2mm Hufeisen statt dezenten Stecker mit Steinchen) und Lippenpiercing gesehen. Bei Kassierern oder teilweise bei Klamottenläden habe ich auch schon Angestellte mit Piercings gesehen.

Aber wie gesagt: manche Chefs sehen das ganz locker, manche machen nur bei speziellen Piercings Ausnahmen und andere sind wiederrum strikt dagegen.

Piercings erwünscht? Als Piercer/Tattoowierer oder Piercingschmuckverkäufer.

Wie kommst du denn auf die Frage? Hast du Piercings bzw hast du vor welche machen zu lassen und weißt nicht ob sie in Konflikt stehen könnten mit deinem Berufswunsch? Wenn du speziellere Angaben machen würdest, könnte man vielleicht etwas genauer darauf eingehen :)

ich habe in der schule ein projekt über dieses thema deshalb kann ich keine speziellen berufe angeben da es allgemein gültig sein soll! :)

0

Das kann man so nicht generell sagen! Es kommt immer auf den Vorgesetzten drauf an. Die Branche kann noch so "locker" sein was Piercings etc. betrifft, aber wenn dein zukünftiger Chef persönlich etwas dagegen hat, dann verbaust du dir Chancen damit..

Deshalb erst piercen lassen (sichtbar), wenn man einen Job auf sicher hat und in der Berufswelt schon ein bisschen Fuss gefasst hat.. In einem konservativen Unternehmen (auch ohne Kundenkontakt) ist dann oftmals schon nicht mal ein Nostril geduldet und in anderen Firmen kann man sozusagen machen was man will..

Bei Berufen in Sachen Design im Sinne von Werbung oder Videospielen denke ich, kannst du etwas schräger aussehen. Mache gerad eine Garfik-Designer Ausbildung und sehe schräger aus. :D Wenn du viel mit Menschen zu tun hast, wie in einer Bäckerei oder Modehaus, sollte es dezent bleiben. Denke mal, alles geht, solange man es nicht sieht. Im Ohr ist so gut wie alles in Ordnung, im Gesicht wäre ich da etwas zurückhaltender. Wenn du in die Wirtschaft willst, solltest du alles verdecken können. Du musst seriös wirken, und unsere Gesellschaft ist noch nicht daran gewohnt, vollgepiercte bzw. tattoowierte Leute zu sehen.

Wie soll man das genau wissen? In allen seriösen berufen wirst du mit einem Nasenring etc. nicht gerade toll rüberkommen und bei einer Bewerbung sofort draußen sein. Auch in anderen Berufen wie Moderator etc. wirst du kaum einen gepiercten finden außer bei Musiksendern. Es kommen doch absoult viele Faktoren zusammen ob das erlaubt ist oder nicht. Früher schon vor einigen Jahren hatte eine Kollegin ein sehr dezentes hübsches Piercing in der Augenbraue, da hatte keiner was dagegen. Ansonsten kannst du nur in der Tatto Szene arbeiten.

"Erwünscht" sind die Dinger sicherlich nirgends :) - okay, außer, du wirst vielleicht selber Piercer.

Ansonsten sind sie eher hinderlich. Letztendlich richtet sich das danach, ob du z. B. Kundenkontakt hast und seriös wirken musst (z. B. in der Bank), da ist das natürlich ein absolutes NoGo. Bei Berufen, wo du zwar nicht persönlich mit Kunden / Lieferanten, etc. zu tun hast, entscheidet aber trotzdem die jeweilige Person, die dich einstellt, ob sie ein Problem damit hat. Und wenn ja, wird das leider auch eine Absage.

(Das kommt natürlich auch darauf an, wo du das Piercing hast - wenn es aus deiner Nase herausprangert, ist das natürlich schlimmer, als wenn du es versteckt im Bauchnabel hast.)

Das kann man nicht pauschal sagen, das kommt auf den Chef an, allerdings hat man da in der Regel in Berufen mit Kundenkontakt wenig Chancen.

Überall wo du kundenkontakt hast also im verkauf oder bei der bank mußt du die piercing's rausmachen wenn du auf dem bau arbeitest oder im büro kommt es auf den chef an wie locker er ist.

Was möchtest Du wissen?