Piercinggg?

3 Antworten

Ich hatte 2 x ein Zungenpiercing, vom selben gestochen bekommen.

Das erste Mal war alles super..... ok, natürlich hat es eine Zeitlang weh getan und ich habe hauptsächlich Süppchen geschlürft. Die Zunge hat sich etwas geschwollen angefühlt, man hat es aber nicht großartig gesehen.

Das Piercing hatte ich dann leider irgendwann während einer Tupper-Veranstaltung verschluckt......

Dann ist das Loch auch sehr schnell wieder zugewachsen (die Zunge ist halt sehr gut durchblutet) und ich bin nochmal zu dem Piercer und habe mir nochmal ein Piercing machen lassen.

Diesmal hat er einen ziemlich kurzen Stecker verwendet und meinte, nach 1-2 Wochen sollte die Zunge abgeschwollen sein und dann kann man einen längeren Stecker rein machen, aber vorerst noch nicht, sonst wäre es zu gefährlich, dass ich mit dem langen Stecker irgendwo hängen bleibe und mir die Zunge aufreiße.

Gesagt getan, allerdings wurde und wurde die Zunge nicht besser. Im Gegenteil, es wurde richtig schlimm, sie war dick und entzündet und mein Hausarzt wollte das Teil entfernen. Allerdings hatte es damals 120 Mark gekostet und das hab ich ja überhaupt nicht eingesehen. pffffff

Der Piercer wollte mir keinen längeren Stecker rein machen, dann hab ich irgendwann einfach auf eigene Faust mir woanders einen längeren Stecker gekauft und dann ausgewechselt und siehe da, 2 Tage später war es wesentlich besser, die Zunge schwillte wieder ab.

Also was ich damit eigentlich sagen will. Es ist unterschiedlich. Es kann sein dass Deine Zunge anschwillt, aber auch nicht. Viel machen kann man da nicht. Probier es halt aus.

Okke danke ..

0
Diesmal hat er einen ziemlich kurzen Stecker verwendet und meinte, nach 1-2 Wochen sollte die Zunge abgeschwollen sein und dann kann man einen längeren Stecker rein machen, aber vorerst noch nicht, sonst wäre es zu gefährlich, dass ich mit dem langen Stecker irgendwo hängen bleibe und mir die Zunge aufreiße.

An was für einen Piercer bist du denn da gekommen, das ist ja total unseriös normla hast du zuerst einen längeren Stecker drin, da die Zunge anschwillt und nach ca. 1 Woche wird er dann in einen kürzeren geändert, der hatte wirklich keine Ahnung was er da macht.

Wenn Probleme mit dem Piercing sind, wird das von der Kasse nicht übernommen, da ist es klar, dass der Arzt was wollte. Ich wäre dann zu einem anderen Piercer gegangen, da dies dein erster Ansprechpartner ist und es kann ja nicht sein, dass dein Piercer den Stecker nicht tauscht, kann ja auch einschwillen das Piercing und dann hast du ordentliche Probleme mit, das geht ja gar nicht, ich hoffe mal der gute Mann ist nicht mehr als Piercer tätig.

0

Meine Zunge ist auch angeschwollen, das ist einfach so, aber die Heilung ist bei einem Zungenpiercing sehr unkompliziert und geht auch super schnell. Also ich empfand das so.

Eiswürfel lutschen und kalten Kamillentee trinken. Komplett wirst du ein Anschwellen aber nicht verhindern können, immerhin sticht dir ein Piercer eine Nadel durch deine Zunge.

Jaa ich weiß .. aber andere sagen Eiswürfel wären zu gefährlich oder so... ich höre immer was anderes das fuckt so ab

1
@Cinderella665

Mein bester Freund hat sich vor gut einem halben Jahr eins stechen lassen. Der hat entweder Leitungswasser mit Eiswürfeln getrunken oder wie eben gesagt kalten Kamillentee. Nach dem Essen auch mit Kamillentee ausgespült und darauf geachtet, dass er die ersten Tage nicht extrem viel reden muss. Bei ihm hat es gut funktioniert und nach zwei Wochen war von der Schwellung dann kaum noch was zu sehen.

1

Was möchtest Du wissen?