Piercing im Büro

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Verbieten kann es dir dein Chef sowieso nicht :) Und wenn sies doch tun, dann ist es eigentlich eher wenn du Kunden hast.

Ich hab mir (in der Ausbildung zur Medizinischen Fachangstellten) 2 Unterlippenpiercings + 1 Nasenpiercing stehen lassen.

Hatt meiner Chefin nicht besonders gut gefallen, aber ändern konnte sie es sowieso nicht.

Also, da du ja kein Kontakt mit Kunden hast, solltest du es dir auch stechen lassen ohne deinen Chef zu fragen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist grundsätzlich natürlich in jedem Unternehmen anders - und vor allem von den Ansichten des Chefs abhängig....

Der Weltrekordhalter in Sachen Piercings aus dem Guinessbuch der Weltrekorde ist übrigens IT-Ingenieur bei der Telekom und legt seine Piercings selbstverständlich nicht ab um arbeiten zu gehen - das würde bei über 450 Piercings auch einfach zu lange dauern.....

Fragen solltest du auf jeden Fall!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schwer einzuschätzen. Arbeitest du schon in dem Betrieb oder bewirbst du dich erst?

Wenn du dort schon arbeitest. kannst du ja selbst besser einschätzen, wie locker so etwas bei euch gesehen wird. Und sie werden dich sicher nicht mit der Begründung rauswerfen, dass du ein Piercing hast.. aber Gründe finden sich immer.

Wenn du dich erst bewerben willst, wäre ich in der Hinsicht vorsichtig. Auch da wirst du offiziell dann nicht deswegen abgeleht, aber es könnte deine Chancen mindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fragen muss wohl nicht sein.

Piercings bei Berufen mit Publikumsverkehr sind nicht sonderlich gern gesehen, aber verboten auch nicht.

Frage nicht, sondern lasse es mal im Gesprächj einfließen, dann hast Du auch direkt eine Reaktion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der individuelle Arbeitsvertrag diesen Blechschmuck nicht ausdrücklich ausschließt (wie z.B. bei Bankangestellten im Schalterdienst usw.), ist es erlaubt.

Es könnte aber gefordert werden, daß die/der Betreffende in der Öffentlichkeit keine Firmenklamotten tragen darf, falls das Untenehmen seinen Mitarbeitern welche zur Verfügung stellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es im Zweifelsfall lieber weg oder Du musst eben fragen......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dir schon das fragen danach peinlich ist lass es lieber weg! Es würde Dich nur unsicher machen, und Du fragst Dich dann bei jedem 2. Problem ob Du gemeint bist oder Dein Piercing.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?