Pickel und Haarausfall in den Wechseljahren

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Alles relativ wie schon Albert Einstein sagte (Hormone)

Was man festgestellt hat ist, dass es auf 10'000 Frauenlebensjahre MIT Hormonpillen 32 tödliche Brustkrebse gab und OHNE Pille 15, also ist die Pille schuld !

Was man im Kleingedruckten dazu veröffentlicht hat ist, dass es auf 10'000 Frauenlebensjahre MIT Hormonpillen 52 tödliche Krebse gab und OHNE Pille 51 ! Also wenn Frau denn überhaupt an Krebs stirbt, ist mit Pille die Wahrscheinlichkeit für Brustkrebs gross. Ob Frau überhaupt an Krebs stirbt, darauf hat die (Postmenopause-)Pille keinen Einfluss.

Wenn ich Frau wäre und es mir MIT der Pille besser gehen würde, würde ich sie auch nehmen. Wenn das Schicksal mich ereilt, kann ich es sowieso nicht ändern und was dann für ein Krebs zum Tod führt ist am Ende egal. Muss Jede selber wissen !

(Die Erklärung ist relativ einfach, bei sehr alten Frauen ist da, wo mal ein Busen war, nur noch eine leere Hauttasche. Wenn also kein Brustdrüsengewebe mehr da ist, kann das nicht mehr vorhandene Brustdrüsengewebe auch keinen Krebs entwickeln. Mit Pille bleibt Frau dagegen Ihr Busen erhalten und damit auch das Risiko)

was sagt dein frauenarzt dazu? man kann wechseljahrsbeschwerden mit hormonen behandeln.

mirbastin 13.06.2011, 22:23

Ich möchte keine Hormone nehmen. Bei mir sind sehr viele Krebsfälle in der Familie.

0

Was möchtest Du wissen?