pickel und fettige haut?

15 Antworten

Also ich habe dieses Problem auch und habe sehr viel ausprobiert Garnier clerasil aber das bringt alles nichts und ist voll teuer was ich empfehlen kann ist Heilerde das ist wirklich super das trocknet deine Haut super ist auch gegen fettige Haare und alles. also das gibts bei Rossmann dm und in der Apotheke so um rund 4-5 euro du musst das einfach nur mit wasser mischen und auf deine Haut auftragen und dann 15 -20 minuten trockenen lassen. Viel Glück du nimmst einfach Heilerde typ 2hautfein

LG dein Kirschkuchen

Waschen Sie sich morgens und abends mit einem seifenfreien Waschgel gegen fettige Haut. Nicht häufiger, denn auch wenn fettige Haut robust und unempfindlich wirkt, sollten Sie sie sanft behandeln. Das wichtigste ist, sie gründlich und schonend zu reinigen. Antibakterielle Waschgele können gleichzeitig Unreinheiten ausbremsen. Auf keinen Fall Seife für die Gesichtsreinigung nehmen, die kann die Pickelplage noch verstärken. Gesichtsdampfbäder mit Kamille können bei Hautunreinheiten helfen. Ein- bis zweimal pro Woche tut ein Peeling gut, weil es Mitessern vorbeugt. Nicht zu stark rubbeln, denn das kann Entzündungen provozieren. Danach ein Gesichtswasser mit Salicyl- oder Milchsäure gegen fettige Haut auftragen, das verstopfte Poren klären soll. Wenn Sie zu Mitessern neigen, lassen Sie sie am besten alle paar Wochen von einer gut ausgebildeten Kosmetikerin entfernen. Eine Maske aus Heilerde, angerührt mit Wasser, kann ebenfalls gegen fettige Haut und Mitesser helfen, da sie überschüssigen Talg ausnehmen kann. Etwas Zeit einplanen, denn die Maske sollte mindestens eine halbe Stunde einwirken.

Einmal pro Woche ein Gesichtsdampfbad (10 Minuten über kochendem Wasser), vielleicht mit 3-5 Tropfen ätherischem Öl oder einfach Pfefferminz- oder Kamillentee machen. Anschließend das gesicht mit warmem Wasser abspülen, mit Küchenrolle oder Kosmetiktuch abtrocknen und dann eine Gesichtsmaske, z.B. aus Heil- oder grüner Mineralerde mit Pfefferminz- oder Kamillentee oder Hefe mit Milch. Diese auf dem Gesicht lassen, bis sie eingetrocknet ist, erst mit warmem, dann mit kaltem Wasser abspülen und mit Gesichtswasser oder frischem Tomatensaft auf Wattepad die haut erfrischen. Das Gesicht zweimal täglich waschen, ich verwende dafür Wascherde aus dem Reformhaus, die ich mit einigen Tropfen Teebaumöl anreichere und lasse diese während des Duschens etwas auf dem Gesicht einwirken.

Schwarzer Tee und Quark hilft wirklich gut. Gegen die fettige Haut würde ich, auch wenn jetzt einige pfuien, nichts unternehmen. Die Haut wird mit den Jahren allein trockener und je trockener, um so mehr neigt man zu Fältchen. Das wäre also nur eine Lösung, die später neue Probleme bringt.

Ich empfehle Teebaumöl! Trage es unverdünnt auf die betroffenen Hautstellen; nicht abwaschen!; oder "prophylaktisch" mit Wasser verdünnen und als Reinigungswasser benutzen. Es gibt auch spezielle Cremes in denen schon Teebaumöl ist.

Was möchtest Du wissen?