Pickel im Intimbereich nach Rasur (w/13)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Liebe XxEmterNoxeixX!


Pickel nach der Rasur sind leider ein häufiges Problem.

Das lässt sich allerdings leicht verhindern!


Erst einmal solltest du wissen, wie solche Pickel aber überhaupt entstehen:

Durch das Rasieren entstehen schnell winzige Hautverletzungen. Schmutz und Bakterien können so unter die Haut eindringen und dort kleine Entzündungen auslösen: die Pickel.

Vor allem an leicht feucht und warmen Körperstellen, wie unter den Achseln oder eben der Intimbereich fühlen sich Bakterien sehr wohl und somit sind diese Körperstellen oft am stärksten betroffen.



Folgendes solltest du bei deiner nächsten Rasur beachten, um solchen Pickeln möglichst aus dem Weg zu gehen:


  • Desinfiziere deine Haut vor und nach der Rasur. Dazu sollten vor allem auch die Hände gehören!
  • Vermeide Reizungen, z.B. durch reiben mit einem Handtuch. Versuche die Stellen so sanft wie nur möglich abzutrocknen.
  • Ziehe eine Nassrasur vor und rasiere nie ohne Rasiergel oder Rasierschaum.
  • Verwende keine stumpfe und abgenutzte Klingen! 
  • Benutzte direkt nach der Rasur kein Deo!
  • Verwende Produkte ohne Alkohol. Egal ob es sich dabei um das Rasieren oder den Schutz nach dem Rasieren, wie z.B. ein Aftershave handelt.
  • Peele die Stellen an denen du dich rasierst regelmäßig.
  • Vermeide Schweiß direkt nach der Rasur, z.B. durch sofortigen Sport.
  • Kühle deine Haut nach der Rasur am besten mit kühlem Wasser umd die Poren zu schließen.
  • Wurden manche Körperstellen noch nie oder lange nicht rasiert, dann schneide mit einer Schere, Bsp. einer Nagelschere, alle langen Haare deutlich kleiner!
  • Trage nach der Rasur weite Kleidung, die an die rasierten Stellen viel Luft lässt.
  • Rasiere immer in Haarwuchsrichtung!
  • Rasiere dich nicht zu oft.
  • Verwende Pre- und/oder Aftershaves.
  • Versuche die Haut vorher mit warmen Wasser einzuweichen.


Sieht viel und kompliziert aus, was es bei deiner nächsten Rasur vielleicht sein mag, aber wenn man die richtige Routine drauf hat, ist das echt Kinderkram!



Folgendes kannst du gegen bereits vorhandene Rasierpickel machen:


  • Kühle die Stellen gut, z.B. mit einem Eiswürfel!
  • Creme deine Haut mit einer/einem feuchtigkeitsspendenden Creme, Lotion, Aftershave oder Balsam, was ich sehr empfehle, ein. Informiere dich über solche gut und genau, am besten fragst du deinen Hautarzt oder Kosmetiker.
  • Desinfiziere die Stellen.
  • Gebe Babypuder oder Babyöl auf die Stellen.
  • Trage stehts weite Kleidung.
  • Auch Teebaum-, Mandel-, Kokos- oder Olivenöl kann helfen.
  • Verwende Salz- oder Zitronenwasser (Vorsicht brennend).
  • Falls es ginge, kann auch Heilerde oder Honig auf die Stellen getan werden.


Ich weiß, dass sich nicht alles im Intimbereich anwenden lässt, allerdings kannst du es ja für eine eventuelle Rasur an Beinen oder dergleichen verwenden!



Ich hoffe ich konnte helfen. Bei Fragen versuche ich zur Seite zu stehen und hoffe, dass ich helfen konnte!



Alles Gute!

BurjKhalifa

;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Pickelbildung wirst du, vor allem zu Beginn nicht ganz ausschließen können. Das gelingt erst, wenn überhaupt, nach und nach, wenn sich die Haut an die Rasur gewöhnt hat. Ich empfehle dir folgende Dinge:
Nimm für den Intimbereich, einen Damenrasierer mit Aloa Vera oder ähnliche pflegende Substanzen. Seife dich gut ein, rasiere gegen den Strich, straffe dabei deine Haut mit der anderen Hand, sieh dich aber vor, dass du dich nicht schneidest. Vermeide hinterher unbedingt scharfe Substanzen wie Sprays oder Rasierwasser mit Alkohol. Es schließt zwar sofort die Poren, brennt aber sehr.


Unbedingt notwendig ist das Einreiben der Haut nach der Rasur mit milden Mitteln. Sehr gut ist Babyöl oder Babypuder, auch milde Creme. Damit wird gleichzeitig einer Pickelbildung entgegengewirkt (allerdings nicht ganz ausgeschlossen). Von mal zu mal wird die Haut unempfindlicher und die Pickel verschwinden (eventuell).


Eine Alternative zur Rasur wäre die Benutzung von Haarentfernungscreme. Die hat den Vorteil, dass die Haut länger sanft und blank bleibt, die Haare wachsen wesentlich langsamer nach und kommen auch nicht als Stoppeln wieder. Allerdings muss man erst an einer unempfindlichen Hautstelle testen, ob man die Creme verträgt und vor allem muss man Erfahrung sammeln, welche Creme die richtige ist. Es gibt bedeutende Unterschiede (meine eigene Erfahrung) und man muss bedenken, es ist Chemie, was man auf die Haut schmiert. Ich habe selbst damit keinerlei Probleme und ziehe das der Rasur im Intimbereich vor ,aber jeder Mensch ist anders und jede Haut ebenso.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könntest du ein Foto einstellen, damit wir uns ein Bild machen können? 

Scherz beiseite. Drück aus das Ding. Oder lass es. Du wirst es überleben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es da bis es von alleine verschwindet. Dauert nur 1-2 Tage. Ist ganz normal passiert fast bei jedem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxEmterNoxeixX
10.07.2017, 23:29

hab es schon vllcht ne Woche oder so

0

Was möchtest Du wissen?