Pickel durch Ernährungsumstellung?

2 Antworten

Ausser der Ernährungsumstellung kann auch Stress die Ursache der Pickel sein. Bei Stress als Ursache von Pickeln hilft u.a. eine eisen-und magnesiumreiche Ernährung. Stress verursacht einen hohen Eisen-und Magnesiumbedarf bzw. Verbrauch. Beide sind sehr wichtig für einen gut funktionierenden Stoffwechsel. Daher kommt es bei einem Mangel von Eisen und/oder Magnesium häufig zu Stoffwechselstörungen - mit der Folge von verschiedenen Beschwerden, darunter auch zu Pickeln.

Coca Cola light bei Ernährungsumstellung (Diät) trinken?

und zwar ess ich seit 2 wochen nur gesunde Sachen was mir dabei hilft die diät zu halten ist coke light

kann ich trz coke abnehmen

(ich trink vllt max 3.5 l in der Woche )

...zur Frage

Nach Ernährungsumstellung starke Blähungen.

Hallo,

Ich bin 16 Jahre alt, 59kg schwer und 1,80m groß und trainiere seit einem halben Jahr (Krafttraining).

Ich habe jetzt seit 3 Wochen meine Ernährung größtenteils umgestellt, da ich jetzt speziel mehr Masse aufbauen möchte. Ich versuche 1,5g-2g/kg zu mir zunehmen und so auf die 2700kcal am Tag zu kommen. Ich versuche mich recht gesund und "clean" zu ernähren. Seit 3 Wochen steht jeden Tag Vollkornbrot auf dem Plan, könnte das ein möglicher Grund sein? Außerdem esse ich jetzt täglich Nüsse und an Trainingstagen 4x pro Woche Magerquark mit Haferflocken, an sich esse ich halt mehr als vorher und hab seit der Umstellung starke Blähungen und wollte mal fragen ob jemand ne Idee nach der Ursache hat oder ob das vollkommen normal ist.

MfG

...zur Frage

Trotz Pille Pickel?

Hallo, ich bin 16 und nehme seit ca. 5 Monaten die Pille (Asumate 20). Ich hatte eigentlich nie Probleme mit meiner Haut, nur vor meinen Tagen hatte ich immer fettige Haut und Pickel bekommen. Ist es normal, dass ich auch noch jetzt, etwa eine Woche vor meinen "Tagen" unreine Haut und Pickel bekomme? Ich dachte nämlich, dass durch die Pille alle Hautunreinheiten weggehen würden.

...zur Frage

Eine Woche nach Nasenscheidewand OP Faden gelöst..

Hei mach mir ein bisschen Sorgen weil sich heute, genau eine Woche nach der Septumkorrektur & NNH OP, ein Faden gelöst hat. Er ist nicht ganz rausgefallen, nur aufgegangen, steht mir jetzt fast aus der Nase raus. Am Montag soll ich die Schiene rausbekommen, bis dahin ist meine HNI-Ärztin leider nicht mehr da. Muss ich mir jetzt Sorgen machen oder sind diese eher unbegründet? Ist es ratsam in der Zwischenzeit den Hausarzt aufzusuchen oder kann ich mir das sparen? Hoffe mir kann schnell jemand weiterhelfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?