Pickel durch Bohrwasser?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wassermischbare Kühlschmierstoffe (KSS) enthalten eine Vielzahl von Chemikalien wie Antioxidantien,Emulgatoren, Netzmittel, Konservierungsstoffe, Duftstoffe und andere Chemikalien. Problematisch für die Haut sind in erster Linie der hohe pH-Wert (= starke Lauge !), der entfettende Effekt und die sensibilisierenden (Allergie-auslösenden) Biozide der KSS. Wenn sich nach KSS-Kontakt Unverträglichkeitsreaktionen auf der Haut zeigen, ist das nicht verwunderlich und kann entweder auf einen irritativen Effekt (Hautreizung) oder auf eine Kontaktallergie gegen Inhaltsstoffe des KSS zurückzuführen sein. Deswegen sollten beim Umgang mit KSS grundsätzlich flüssigkeitsdichte Schutzhandschuhe getragen werden. Im Gegensatz zu (schließbaren) CNC-Bearbeitungszentren ist das Arbeiten mit Handschuhen an konventionellen Maschinen mit offenen, ungeschützt drehenden Teilen nicht erlaubt (Unfallgefahr), so dass man hier versuchen muss, die Haut mit einer Spezialschutzcreme zu schützen, die auf den Typ des KSS (wassermischbar oder öllöslich) abgestimmt sein muss. Wenn sich Ihre Hautveränderungen nicht bald von selbst zurückbilden, sollten Sie seinen Dermatologen aufsuchen, der Sie behandeln kann und auch einen sog. Hautarztbericht an die zuständige Berufsgenossenschaft schicken sollte. Dadurch entstehen Ihnen keinerlei Nachteile und Sie bekommen professionelle Hilfe bei der Suche nach einer Problemlösung am Arbeitsplatz.

Heute kommen die ganzen Hater und schreien laut: "Chat GPT!!!".

Nein, aber ich finde es toll, wie viel Mühe du dir für die Antwort gegeben hast!👍

0

Gesund ist die Emulsion nicht, sie muss auch regelmässig auf Nitrat und andere Stoffe untersucht werden. Dort können sich bei einem zu hohen Nitratgehalt coliforme Bakterien sehr wohl fühlen.

Wenn man empfänglich für Hautreizungen ist, kann sich schon mal eine Ausschlag bilden.

Dafür gibt es bei uns an jedem Waschbecken Spender für Hautpflegecremes zum Schutz gegen Emulsionen, und andere zum Schutz gegen Kühlöl.

Ich arbeite den ganzen Tag an Mehrspindlern und CNC-Drehautomaten mit Öl und auch mit Emulsion. Das Öl ist mir auch lieber, aber manchmal muss eben Emulsion zur Kühlschmierung benutzt werden, gerade dann, wenn Stahl bearbeitet wird.

Ja, davon kannst du sogar üble Ekzeme bekommen.

es kommt drauf an, was genau du mit "Bohrwasser" und "Schneidöl" meinst....

Gegen öl kann man tatsächlich allergisch reagieren, das nennt man dann Ölkrätze. Solltest mal zum Hautarzt gehen und da eine Probe von dem Öl mit hin nehmen, die machen einen Allergietest und Du weißt dann genau Bescheid.