Pickel ausgedrückt und beule entstanden

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo shiberry,

es wird Dir jetzt nicht mehr viel nützen ,aber für die Zukunft:

  • ein Pickel muss reifen,dann geht er von selbst auf oder er trocknet von Innen wieder aus. Drückst Du vorzeitig an einem Pickel herum,dann kann sich dessen Inhalt in das umliegende Gewebe verteilen und dort zu viel schlimmeren Entzündungen führen und es können Narben entstehen!

Und bitte keine Zahnpasta auf einen Pickel geben,nicht weil sie giftig ist,sondern,weil zu viele reizende Inhaltsstoffe "gegen" einen Pickel enthalten sind -diese Erfahrung hast Du ja leider auch gemacht.

Ich habe aber auch ein paar Tipps für Dich,einfache Hausmittel gegen einen entzündeten Pickel sind:

  • Kamillen Tee abkochen, abkühlen lassen, bis er angenehm warm ist, ein Wattepad damit tränken und für ca 15 Minuten auf den Pickel legen,

  • schwarzen Tee abkochen ,das Wasser darf nicht kochen,sonst werden die Gerbstoffe des schwarzen Tees zerstört,den Tee ca 10 Minuten ziehen lassen, dann den BEUTEL herausnehmen, etwas abkühlen lassen und ihn für ein paar Minuten auf den Pickel legen,

  • auch Zinkpaste,am besten über Nacht oder Honig,können hilfreiche sein,

  • ebenso Teebaum Öl,das aber für die Haut zugelassen sein muss,dazu kaufst Du es am besten im Reformhaus oder in der Apotheke!

Das Teebaum Öl und den Honig mit einem Wattestäbchen direkt auf den Pickel tupfen.

Kamille wirkt heilend und entzündungshemmend,die Teebaum Öl sowie Honig und schwarzer Tee antibakteriell und die Zinksalbe antiseptisch.

Gruß Athembo

Die meisten Zahnpasten sind sicher giftig, wenn sie ins Blut kommen. Vielleicht sind in uralten Mitteln nur heilende Stoffe?!

Was möchtest Du wissen?