Pickel am Rücken gehen nicht weg?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist wahrscheinlich einfach die Pubertät. Einigen erwischt es schlimmer, einige fast gar nicht.

Bei mir (männlich) hat es schon mit 13 angefangen, im Gesicht extrem, dann Nacken und Schultern. Bin jetzt 17 und ich muss sagen, außer im Gesicht hat sich wirklich kaum was gebessert.

Das Beste was du machen kannst: Einfach nicht anfassen, so wenig wie möglich berühren. Im Sommer, bzw. wenn es sehr warm ist, versuche nicht auf dem Rücken zu schlafen. Lass einfach ein bisschen Luft ran, sonst machts der Schweiß noch schlimmer. Peelings und Cremes beruhigen vielleicht die Haut, lösen aber nicht unbedingt das Pickelproblem.

Einfach täglich mit Wasser reinigen reicht auch, oder abends und morgens :)

Was ich dir ans Herz legen kann ist "Aknederm - Gesichtswasser". Hat wirklich mein Gesicht verbessert und wirkt mittlerweile am Nacken auch sehr gut. Einfach nach dem Duschen mal ein paar Tropfen auf ein Wattepad und ein bisschen drüberreiben (lassen, ich weiß ja nicht wie agil du bist, vielleicht hilft dir jemand :D)

LG und nur das Beste wünsche ich dir. Lass es einfach selbst heilen. Kein Stress machen. Du versuchst vielleicht schon zu viel.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Kauf dir so eine Rückenbrüste.Bei DM zum Beispiel und wasch dir beim Duschen jeden Tag dein Rücken am besten machst du auf die Bürste etwas Gesichtreinigung von Garnier drauf .

ich hoffe du verwendest das nicht alles gleichzeitig. Manchmal liegt auch eine geschwächte Barrierefunktion vor, das würde ich vermuten wenn du zum Beispiel keine Gesichtsakne hast.

Nein, natürlich nicht gleichzeitig :) also das mit dem Essen schon, aber Peelings oder Masken mach ich einmal im Monat. Die Creme vom Dermatologen ist mittlerweile schon fertig, hab sie letztes Jahr gekriegt.

0

Du kannst es mit einer Rotlichtlampe probieren und dich jeden Tag mit dem rucken davorsetzen

Was möchtest Du wissen?