Piano Tutorial wo?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo HerGirl

Videos und Tutorials kannst du dir viele ansehen, Klavier spielen lernst man so jedoch nicht. Das ist wie Geige spielen oder Radfahren, nur vom zusehen lernt das niemand.

Um ein Instrument richtig zu spielen, brauchst du deinen ganzen Körper, deine ganze Aufmerksamkeit und ziemlich Ausdauer. Deine Körperhaltung, Augen, Gehör, Arme, Beine, Hände und Finger müssen trainiert werden. Alle 10 Finger müssen lernen, eigenständig, elastisch und gleich kräftig zu werden, um alle Tasten in unterschiedlichsten Kombinationen flüssig anzuspielen. Das Auge muss lernen, die Noten schnell und auf verschiedenen Linien zu erkennen. ... und im Gehirn müssen Millionen von neuen Schaltungen geknüpft werden, bis das Zusammenspiel mit Körper, Gehör, Takt und Gefühl für die unterschiedliche Betonung klappt.

Das ganze braucht eine gewisse Zeit und tägliche Impulse (also üben, üben , üben...), damit sich die Vörgänge im Gehirn einprägen. Damit du schnell mit beiden Händen gut spielen kannst, immer mit der schwächeren Hand zuerst üben anfangen, dann die andere und schliesslich beide zusammen.

Kauf dir ein gutes Anfängerbuch, z.B.: "Klavier-spielen, mein schönstes Hobby" und such dir Noten von 3 - 4 Liedern die dir total gut gefallen. Immer !!! in Orginal-Version, weil du ev. später mit anderen Musikern zusammenspielen willst. Mach von den Noten Kopien und schreib die Noten mit Buchstaben und andere Notizen ( finger 1 oder 3 ...usw.) dazu. Versuch das mal langsam überhaupt nur zu greifen. Daraus merkst du, was noch alles nicht geht und was du dazu lernen musst. Begnüge dich am Anfang mit wenigen einfachen Fingerübungen 1/2 Stunde täglich und deinen modernen Liedern auch 1/2 Stunde tägl.

Für lebenslange Fingerübungen kann ich den HANON empfehlen (siehe Amazon) und ein paar leichte Notenhefte zusätzlich in deiner Wunschmusik reichen für lange Zeit zum Üben. Ein paar Tipps von langjährigen Musikern brauchst du sicher auch. Lass dir nie Noten/Stücke aufschwatzen, die du nicht gerne hast !! Musik die man nicht mag, üben zu müssen, ist eine Hauptursache warum tausende abbreechen und nicht mehr spielen.

Trotz aller Mühe, es macht unheimlich Spass, wenn du schon nach wenigen Tagen merkst, wie deine Hände, deine Augen und dein ganzes Inneres dazu lernt. Wie schnell es aufwärts geht. Später kann es sein, dass du ein Monat etwas übst und fast resignierst, und plötzlich geht es besser, wie über nacht.

Deshalb solltest du so schnell wie möglich Noten lesen können. So kannst du leicht von Musikern und auch Leuten die ein anderes Instrument spielen, Hilfe und Tipps bekommen.

Hier ein paar Infos. Der Violinschlüssel (oben) zeigt mit dem Mittelpunkt seines Bauches, wo das g liegt. Der Bassschlüssel (unten) zeigt mit seinem inneren Punkt das f an.

# und b sind Generalvorzeichen und gelten für alle Noten, die sich auf der gleichen Linie befinden. ... bei # wird die Note um einen halben Ton erhöht, also eine Taste nach rechts egal ob schwarze oder weisse, bei b wird die Note einen halben Ton tiefer gespielt, also eine Taste nach links.

Mehr dazu: http://www.gutefrage.net/frage/interesse-am-klavierspielen---noten-lesen-lernen-wie-schwer

... und in den Klavier - Tipps von autsch31

Lieben Gruss mary

Musiktheorie, Klänge, Empfindungen und Noten nur schriftlich erklären geht gar nicht gut, Musik lernen muss man unbedingt mit Hören verbinden.

Ich hoffe, du hast schon ein Tasteninstrument und kannst anfangen. Erstmal Klavier + Grundlagen: Es gibt immer 12 Halbtonstufen (weisse +schwarze Tasten), die sich in der gleichen Abfolge regelmässig als Notennamen, aber in immer höheren Lagen, wiederholen.

Diese Töne werden in der Notenschrift dargestellt. Es hat jedoch nur Platz für die 7 Stammtöne auf den Notenlinien. Die weiteren 5 Töne werden deshalb mit Vorzeichen vor dem passenden Stammton dargestellt. Auf dem Klavier sind das die schwarzen Tasten und je nach Vorzeichen (# oder b) hat der gleiche Ton nun sogar unterschiedliche Namen.

Nun kannst du deine Tastatur benützen und selbst ausprobieren, mitsingen und hören, worum es geht. Anfang: links von den 2 schwarzen Tasten liegt die weisse Taste c..... ab hier spielst du mehrmals eine weisse nach der anderen bis zum nächsten c' und genau hinhören >> so klingt "Dur".... leicht, fröhlich, heiter....

Schau wo das a liegt und spiel nur die weissen Tasten hoch bis zum nächsten a'. wieder genau hinhören >> so klingt "moll".... dramatisch, dunkel, geheimnissvoll... gut mitfühlen um den Unterschied zu erkennen.

Nun nimmst du das g und spielst wieder nur die weissen Tasten bis zum nächsten g. Das hört sich jetzt ... wie an? ... irgendwie nicht richtig? Genau. Damit diese Tastenfolge wie G-Dur klingt musst du anstatt f (weisse Taste) ein Fis, also die schwarze Taste rechts davon spielen.

Wenn jemand ein Lied in dieser G-Dur-Tonart schreibt, braucht es das fis, damit es gut klingt. Damit die Spieler wissen, wann sie eine andere Taste spielen müssen, gibt es in den Noten die Vorzeichen. Für G-Dur ein #.

.....jetzt ein Beispiel für erniedrigte Noten in einer Tonleiter. Nimm das f und spiel alle weissen Tasten bis zum nächsten f und hör hin. Das klingt auch nicht wie Dur .. wenn du nun vom h nach links auf die schwarze Taste (= ein Halbton tiefer) gehst, dann hört sich dass wieder ganz gut an und ist F-Dur. Diese Absenkung wird mit einem Vorzeichen "b" vor der Note h gekennzeichnet.

MIt diesen gehörten Grundlagen lässt sich das Notensystem wahrscheinlich besser verstehen, als nach Tabellen. Also Noten immer auch spielen und hören, dann klappt es besser.

Spielst du weitere Tonleitern (von d, es, fis, a usw.) braucht es öfter die erhöhten oder erniedrigten Töne, damit es wieder wie Dur oder moll klingt. ... und deshalb gibt es für die vielen verschiedenen Lieder diese Notenschriften und Tabellen, damit alle Spieler auf der ganzen Welt erkennen können, wie ein Stück gespielt wird und auch wohlklingend zusammenspielen können.

http://ewaldreil.bplaced.net/Musik/Notenlehre.htm#DieCDurTonleiter1

... und schau in die Klavier-Tipps und hilfreichste Antworten von autsch31.

viel Spass mary

0

piano tutorial :) oder noten zu diesem lied

Ich suche ein tutorial oder auch noten zu dem lied wedding plans von howard shore aus eclipse http://www.youtube.com/watch?v=NIMJqP1G-wc&playnext=1&list=PL688C16BBDEFA5EAB ich finde das lied total schön und würde es gern lernen aber ich finde nichts dazu vielleicht kann mir ja einer von auch helfen :)

danke im vorraus :)

...zur Frage

Klaviernoten lernen tipps! :)

Hay,

ich spiele jetzt schon seit ca 7 Monaten Klavier (das heißt ich gehe zur Musikschule). Aber Noten lesen das macht mir Probleme, Ich kann sie zwar hoch und runter sagen und auf dem Klavier weiß ich auch welche taste welche Note ist aber wenn ich jetzt ein Stück vor mit habe kann ich überhaupt keine Noten lesen außer manchmal. Ist es schlimm wenn man sie nicht lesen kann und wie lerne ich sie am besten und am leichtesten weil ich glaube schon das es wichtig ist sie zu wissen. Ich wehre dankbar wenn mir jemand helfen könnte.

Andreeeea

...zur Frage

Klavier spielen lernen ohne Noten zu können?

Hey. Habe vor ein paar Jahren angefangen Gitarre zu spielen habe das dann nach einem Jahr aber wieder aufgehört weil (ja hört sich jetzt blöd an) aber man musste immer kurze nägel haben um die Seiten richtig zu packen bzw um die Finger richtig aufzustellen. Und daher ich immer lange Fingernagel habe und ich Instant immer vergessen habe mir die zu kürzen habe ich aufgehört. Zudem kam noch das ich Lieder gespielt habe die irgendwie nicht so meins sind und mich dann halt auch nicht wirklich interessiert haben. Seit längerem interessiert mich aber das Klavier. Ein freund von mir spielt super gut Klavier und singt dazu auch noch richtig gut kriege immer Gänsehaut wenn ich ihn höre weil er immer so neue Lieder singt und spielt, die die in den Charts sind... Aber das Problem ist ich habe mit Noten garnichts am hut hatten das mal in Musik aber für mich sehen die alle gleich aus :D eine aus meinem Jahrgang kann ebenfalls gut Klavier spielen kann auch diese bekannten Lieder von Mozart(?) auf jedenfall etwas älteres bekanntes^^ also kann wirklich alles gut aber sie kann keine Noten lesen. Daher mich Klavier spielen echt fasziniert wollte ich fragen ob es überhaupt Sinn macht das zu lernen wenn man sowieso keine Noten lesen kann ? Und es auch nicht vor hat zu lernen ?

...zur Frage

Noten lesen lernen..wie?

Hab Montag das erste mal Klavier, aber kein Plan wie man noten liest..Tipps oder Anleitungen? Ich hab kein Plan wie :(

...zur Frage

kennt jmd ein einfaches und schönes lied für klavier?

ich kann leider überhaupt nicht klavierspielen. deshalb würde ich gerne ein einfaches auswendig lernen. kennt jmd vielleicht ein moderneres, schönes stück? danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?