Piano Tutorial auf Youtube

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

A) "(2) Der Urheber hat ferner das ausschließliche Recht, sein Werk in unkörperlicher Form öffentlich wiederzugeben (Recht der öffentlichen Wiedergabe)." Also auch, sein Werk ins Internet zu stellen. § 15 UrhG http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/index.html

Man muss also zunächst den Urheber fragen, ob man das darf.

B) Wenn der Urheber einem Verlag die ausschließliche "§ 31 Einräumung von Nutzungsrechten" zugesichert hat oder einer Plattenfirma, muss man die fragen.

C) Wenn der Urheber der GEMA.de die Vergabe weiterer Verwertungs-Rechte überlassen hat, muss man die GEMA fragen.

Ansonsten drohen § 97 Anspruch auf Unterlassung und Schadensersatz und § 97a Abmahnung UrhG sowie (wenn auch eher selten)

"**§ 106 **Unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke**** (1) Wer in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen ohne Einwilligung des Berechtigten ein Werk oder eine Bearbeitung oder Umgestaltung eines Werkes vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich wiedergibt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. (2) Der Versuch ist strafbar."

Zu den Ausnahmen: UrhG § 64 Allgemeines Das Urheberrecht erlischt siebzig Jahre nach dem Tode des Urhebers.

Gruß aus Berlin, Gerd

413X4ND3R 01.09.2013, 17:33

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Dann lass ich das lieber :)

0

Da würde ich Dir dringend empfehlen dir ein Forum für Recht aus dem Netz zu suchen. Da hasst Du aNwälte die Dir vielleicht was konkretes sagen können. Mir ist das zu heikel dir hier was zu sagen und nachher kloppft der Abmahnanwalt bei dir an.

Google doch mal nach Forum und Recht und meld dich da an.

413X4ND3R 31.08.2013, 21:49

Okay, werde ich mal machen. Danke.

0

Was möchtest Du wissen?