PI beendet - wer informiert die Rentenversicherung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

der Treuhänder macht ja die Schlußrechnung und damit bekommen die Gläubiger auch das Ende der Insolvenz mit.

Bei der Dezemberrate d.h. der letzten Pfändung ist sich die Rechtssprechung leider nicht einig. Der Treuhänder wird vermutlich erstmal versuchen, das Geld noch mitzunehmen, es sei denn, er ist sehr gewissenhaft.

Wenn sich Deine Schwester den Aufwand antun möchte, dann müsste Sie sich beim Insolvenzgericht wegen der letzten Rate dann beschweren. Das geht auch telefonisch. Je nachdem, wie das Gericht es sieht, könnte das Gericht den Treuhänder zur Aufteilung auffordern. Ich weiss aber auch von Fällen, wo die Rate trotzdem noch beim Treuhänder geblieben ist.

Im Grundsatz ist es auch so, dass der Treuhänder auch im Januar nochmal einziehen könnte. Das geht solange, bis die Restschuldbefreiung erteilt worden ist. Normalerweise kommt die Restschuldbefreiung aber sehr zeitnah.

Viel Glück

daggi49 10.12.2013, 21:16

Ja, die Gläubiger schon. Aber meine Schwester bezieht bereits Rente und wenn die Damen und Herren von der Rentenversicherung nicht rechtzeitig bescheid wissen, dann halten sie immer weiter den Pfändungsbetrag ein. Sind ja leider nicht die Schnellsten dort. Weiß ich aus eigener Erfahrung. Denke wir werden mal dort nachfragen, schaden kann es ja nicht. Das mit der letzten Rate kann sie ja mal versuchen, es wurden nämlich mtl. 387 euro einbehalten und da ist die Hälfte bzw. 2/3 nicht schlecht. Danke für Deine ausführliche Antwort. Hat uns sehr geholfen. Wer weiß, vielleicht brauche ich es ja auch mal:-( -weiß man's. Lieben Gruß

0

Was möchtest Du wissen?