Physx Beschleuniger

2 Antworten

Kommt auf die Hauptgrafikkarte drauf an.

http://www.pcgameshardware.de/Assassins-Creed-4-Black-Flag-PC-256660/Specials/GPU-Physx-How-to-mit-Benchmarks-1106922/

Zweite Grafikkarte als Physikbeschleuniger einrichten

Während die Idee "Radeon als Hauptkarte + Geforce als Physikbeschleuniger" nur sehr umständlich zu verwirklichen ist – wir verweisen an dieser Stelle an das How-to in unserem Forum –, können Geforce-Besitzer problemlos eine zweite Nvidia-GPU daneben setzen und die Zweitkarte als Physikprozessor abstellen. Dafür eignen sich prinzipiell alle Geforce-Karten mit mindestens 32 Shader-ALUs ("Cuda cores") und 256 MiByte Grafikspeicher, was einer Geforce 8600 GT entspricht. Bevor Sie jetzt in der Mottenkiste wühlen und ein Relikt reaktivieren möchten, sollten Sie sich unser Video anschauen, in dem wir eine Geforce GTX Titan mit einer 9800 GT paaren und feststellen, dass der alternde Physiker den jungen Titanen ausbremst:

Ich würde die GTX650 OC verkaufen und nicht nochmals ~80Watt nebenbei an Strom verbrauchen wollen. Zudem musste halt auch ein Netzteil haben, was die zusätzliche Leistung/Stromanschluß bringen kann, Dein System gut gekühlt werden und das Board (schneller PCIe-x16 Slot) dies unterstützen.

Gruß

Die GTX650 OC wird niemals soweit von PhysX ausgelastet das sie wirklich die vollen 80 Watt braucht.

0

Physikbeschleuniger!

Was möchtest Du wissen?