Physikstudium - SO schwierig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Artur!

An Deiner Stelle würde ich, da Du in Wien lebst, dort reinschauen:

StudienServiceCenter Physik

http://ssc-physik.univie.ac.at/informationen-fuer-studienanfaenger/

Ab Anfang Oktober könntest Du auch persönlich vorstellig werden. Ein Physikstudent, der sich etwas Zeit nimmt, sollte sich auftreiben lassen. Eventuell über die Österreichische Hochschülerschaft. Damit gewinnst Du sicher bessere Eindrücke. Vielleicht lässt sich auch ein ehemaliger Schüler Deiner Schule finden, frag mal Deine Lehrer.

LG und viel Erfolg!

derastronom 03.09.2013, 10:59

Danke fürs Sternchen!

0

Naja, wenn du bereit bist, die in Mathe einzuarbeiten, dann kannst du es schaffen. Ja, es ist schwierig, und ja, du musst jede Menge Zeit investieren. Letztendlich liegt es aber bei dir, ob du bereit bist, dich darauf einzulassen. Zwischen Schul- und Uniphysik (oder Mathe) liegen Welten - der Schulstoff wird in ein paar Tagen abgehandelt.

Also Mathe ist natürlich eine wichtige Voraussetzung fürs Phyikstudium, jedoch wirst du schnell merken, dass doch ein großer Unterschied zwischen der Art zu Denken bei Schul und Unimathematik feststellen.

Würde dir einfach mal raten bei der Studienberatung der Uni vorbeizuschauen. Die können dir da einen tieferen Einblick geben. Viele Unis bieten auch Vorveranstaltungen an in denen du vor der Studienfachwahl mal in ein paar Vorlesungen reinschnuppern kannst und so doch eine Vorstellung bekommst was sich erwartet.

Jedoch muss dir klar sein. Beim Physikstudium ist das verhätnis von Physik zu Mathematik etwa gleich groß und wenn du keinen Spaß an Mathe hast wpürde ich dir davon abraten, wenn du nur "Schlecht" bist, daüfr gibt es Lösungen

Angst ist schlecht, wenn man etwas Neues anpacken möchte. In jedem Studium mit einigem Andrang werden zu Beginn hohe Anforderungen gestellt, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Man darf sich nicht einschüchtern und entmutigen lassen. Schnell musst du nicht in Mathe sein, aber natürlich auch keine Niete. Mit Physik wirst du wahrscheinlich als Lehrer enden, wenn du nicht gerade ein Crack bist, und dein Traum vom Forscherleben in der Quantenphysik wird bald vergessen sein. Dennoch ist Physik keine schlechte Wahl als Basisstudium

Wenn Dir Mathe nicht liegt, würde ich von einem Physikstudium abraten!

Was möchtest Du wissen?