Physikfragen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Um die Geschwindigkeit eines Körpers zu verändern, ist IMMER eine Beschleunigung notwendig.

Zu 1. Wenn bei gleichen Wegen die dazu benötigte Zeit ab- oder zunimmt, ist es KEINE gleichförmige Bewegung mehr.

zu 2. Die Kugel wird doch beim Abrollen immer schneller, oder?

andisazi 10.09.2010, 20:41

Danke für das Sternchen ;-)

0

Zu 1:

Du hast einen Graphen zurückgelegter weg über die Zeit.

Steigt der grahp linear an deutet dies auf eine konstante geschwindigkeit. Die Beschleunigung ist dann null.

Steigt der Verlauf quadratisch an handelt es sich um eine Gleichförmig Beschleunigte bewegung. Hierbei wird die geschwindigkeit immer schenller und dadurch wird auch immer schneller der weg zurück gelegt. Die Beschleunigung hat einen konstanten wert.

Zu 2: Die Kugel die eine Schräge runterrollt wird von der Erdbeschleunigung angetrieben. Wenn man etwas fallenlässt wird es auch mit der Erdbeuschligung beschleunigen und nimmt immer mehr fahrt auf. Rollt die Kugel eine Schräge runter ist es das selbe.

also hier denk ich das ich die Beschleunigung berechnen muss das wenn s und t konstant ist dann is es ne gleichförmige Bewegung.

Wenn s/t konstant ist

Warum ist die Bewegung einer Kugel, die eine geneigte Ebene hinunter rollt, in der Regel gleichmäßig beschleunigt

Weil das Gewicht konsatnr ist.

auf die kugel wirkt ganz normal die erdanziehungskraft, und da die kraft dauernd wirkt haben wir hier eine konstante beschleunigung.

Was möchtest Du wissen?