Physik(Beschleunigung/Gleichförmige Bewegung/Verzögerte Bewegung)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ja du hast es richtig aber nen paar doofe tippfehler die es schwer machen deine rechnung nachzuvollziehen aber ich hab die hier mal die zusammen gesetzte funktion geplottet und dargestellt um dann herauszufinden wann S(t)=100 ist musst du es nur noch mit dem zweiten teil der funktion gleich setzten also 100=11,28(t-2,4)+13,536 =>t=7096/705s=10,06524823s

graph - (Schule, Physik, Bewegung) funktion - (Schule, Physik, Bewegung)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hyde4
10.10.2011, 02:41

Richtige Lösung, aber mMn ein bisschen umständlich.

0

A) richtig

B) Tippfehler? Rechenweg richtig, aber kommen 11,28 m/s raus.

C) Erstmal läuft er 2,4 Sekunden in denen er beschleunigt und dann nochmal mit der erreichten Geschwindigkeit bis er 100 m erreicht hat.

Du hast die Zeit für die letzten 86,464 m berechnet, musst aber die 2,4 Sekunden für die ersten 13, 536 m dazu addieren, also insgesamt 10,07 s.

Zweite Aufgabe:

Die allgemeine Formel ist ja:

s = 1/2 * a * t² + v0 * t + s0

bzw. v = a * t + v0

Also hast du:

a) Wann bleibt er stehen? Wenn v = 0, also:

t = (v-v0)/a = (0-108 km/h)/ -1 m/s² = -30 m/s / -1 m/s² = 30 s

b) Die Hälfte seiner Geschwindigkeit sind 30m/s /2 = 15 m/s:

t = (v-v0)/a = (15 m/s - 30m/s)/ -1m/s² = -15 m/s / -1 m/s² = 15 s

Dann hast du auch im Zähler und Nenner ein Minus und damit kommt am Ende wieder eine positive Zeit raus. Eine negative Zeit hieße vorher. Also zb bei -30 s hieße das 30 Sekunden bevor er anfängt zu bremsen, das wäre quatsch..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hyde4
10.10.2011, 02:36

v ist die Geschwindigkeit zum Zeitpunkt t und v0 die Anfangsgeschwindigkeit. Nur nochmal, falls das nicht klar sein sollte..

0

A) ist richtig B) ist richtig (11.8m/s sind 42,48km/h, das ist schon realistisch) C) ist nicht ganz richtig. Zu den 7.7s kommen ja noch die 2,4s der Beschleunigungsphase dazu.

In der zweiten Aufgabe ist dir nur ein kleiner Fehler im Umformen passiert. wenn V=a*t => t = V/a = 30m/s / 1m/s² = 30s

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?