Physikaufgabe für Abi?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für die Beugung und Interferenz des Lichtes am Doppelspalt und optischen Gitter gilt für die Hauptmaxima die Interferenzgleichung  s(k) / e(k) = k · λ / d.

Unter den in der Aufgabenstellung genannten Bedingungen erhält man für das kurzwelligere blaue Licht (λ) kürzere Abstände ( s(k) ) zwischen den Interferenzlinien auf dem Bildschirm als bei dem langwelligen roten Licht.

Gruß, H.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt - wenn man aus den spärlichen Angaben zur Versuchsanordnung nicht auf einen besonderen den Schülern bekannten Versuch schließen kann - daran, dass "die blauen Linien" nur die halbe Wellenlänge der roten haben.

Auslöschung durch Interferenz gibt es dadurch, dass der eine Weg für das Licht um genau eine halbe Wellenlänge länger ist als der andere. Das ist für blaues Licht nur der halbe Mehrweg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich alles gut an, aber was ist die Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?