physikalischer versuch mit dem drehschemel?

1 Antwort

Weil die Drehimpulserhaltung gilt. Der Drehimpuls ist definiert durch:

L = I * w
(wobei I = Trägheitstensor oder bei Rotation um eine Achse auch Trägheitsmoment genannt, w = Winkelgeschwindigkeit)

Der Trägheitstensor hängt von der Entfernung des Schwerpunktes zur Rotationsachse ab. Wenn du also auf deinem Stuhl sitzt und deine Arme ausstreckst, liegt dein Schwerpunkt weiter außen, als wenn du sie einziehst. Da aber L, wenn du dich einmal angestoßen hast und drehst, nicht ändert, sondern konstant bleibt, muss sich die Winkelgeschwindigkeit, mit der du dich drehst, ändern, wenn sich der Trägheitstensor ändert.

Machst du also I kleiner, in dem du deine Arme und Beine einziehst, muss w größer werden, also drehst du dich schneller.

super! danke

0

Was möchtest Du wissen?