Physik Teilspannungen ausrechnen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielleicht hilft Dir eine mechanische Analogie, denn die elektrische Kraft ist eine konservative Kraft, wie die Schwerkraft auch:

Du stellst Dir die Spannungsquelle als Turm vor, von dessen Fuß Wasser ganz nach oben gepumpt wird und über eine von Pfeilern gestützte Wasserleitung wieder talwärts fließt, bis es wieder den Fuß des Turmes erreicht.

Die Höhe dieses Turms entspricht der Gesamtspannung. Höhenunterschiede auf gewissen Abschnitten der Leitung entsprechen Teilspannungen. Die Höhe selbst entspricht dem elektrischen Potential. Dieses ist eine Funktion der Stelle im Stromkreis, d.h. an einer Stelle gibt es auch genau ein elektrisches Potential.

Dem Strom entspricht die Wassermenge, die pro Zeiteinheit durch den Querschnitt der Wasserleitung verläuft. Wenn es keine Abzweigungen gibt, muss die Strömung überall gleich sein. Gibt es Abzweigungen, so addieren sich die Strömungen dort.

Die Teilspannung zwischen Aufteilung und Zusammenführung der Abzweigungen ist aber natürlich wegunabhängig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was gibt es denn in diesem Stromkreis für Teilspanmungen? So wie du ihn beschreibst gar keine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?