Physik Studium Dual oder nur an der Uni, beides ist gut... aber was ist besser?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wo kann man denn Physik dual studieren?

Ich würde als Verantwortlicher in einem Unternehmen so etwas aufgrund der hohen Abbruchquote und des damit verbundenen Risikos gar nicht erst anbieten.

In dualen Studiengängen wird nicht viel abgebrochen. Die Unternehmen, nehmen sich ja schon die besten, die stundenlange Eignungstest überstehen.

0
@AuroraRich

In dualen Studiengängen wird nicht viel abgebrochen.

Das liegt vermutlich unter anderem daran, dass meistens eher "softe" Studienfächer angeboten werden.

Die Unternehmen, nehmen sich ja schon die besten, die stundenlange Eignungstest überstehen.

Wenn ein Unternehmen Eignungstests für Physik verlangt, werden sie keine Leute finden. Laut einer Studie der Konferenz der Fachbereiche Physik (KFP) liegt die Abbruchquote in dem Bereich bei 41%. Das beinhaltet nur Leute, die ganz ohne Abschluss von der Uni gehen, d.h. wenn man Leute, die das Fach wechseln mit einrechnet, ist die Quote noch mal höher. Hinzu kommen noch viele mit schlechten Abschlüssen, die eigentlich auch keine richtige Eignung vorweisen.

Gehen wir mal optimistisch davon aus, dass 50% der Leute für das Studium geeignet sind und es erfolgreich in Regelstudienzeit schaffen würden.

Es gibt in Deutschland zur Zeit ca. 33000 Physikstudenten und ca. 2,6 Millionen Studenten insgesamt. Also sind ca 1,3% aller Studenten Physikstudenten. Auch hier sind wir mal wieder optimistisch und gehen daher davon aus, dass sich 3% der Abiturienten für ein Physikstudium entscheiden. 2013 gab es in Deutschland etwa 370000 Abiturienten, also nach unserer Rechnung (die sehr optimistisch ist) etwa  5550 geeignete Leute, die über das ganze Land verteilt sind.

Aus so einem kleinen Pool Leute zu rekrutieren wird schwierig, da viele von denen gar nicht am Unternehmen oder überhaupt einem dualen Studium interessiert sind. Und die Zahlen sind wie gesagt sehr optimistisch, in der Realität werden sie deutlich kleiner sein.

0

Kommt drauf an, was dein Ziel ist?

Praktisch arbeiten? Oder mehr die Forschung? Promovieren?

Das kann ich nicht ganz genau sagen... wichtig sind mir die Zukunftsaussichten! Ich bin technisch begabt und kann damit ganz gut Praktisch arbeiten... aber Richtung Forschung und mehr in den theoretischen Bereich würde mich auch sehr interessieren! Meine größte Angst ist es am Ende schlechte Aussichten dafür zu haben, einen guten und sicheren Job zu finden.

0

Naja, wenn du es Dual bei einem Konzern oder angesehen Unternehmen machst, dann hast du da ein Fuß in der Tür, also gut Aussichten für praktische Arbeit.

Wenn du an einer Uni studierst und gut bist, hast du gute Aussichten auf einen Job in der Forschung. Kannst promovieren etc. die Entscheidung kann dir niemand abnehmen.

0

Was möchtest Du wissen?