Physik Praktikum Fehlerrechnung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

Heißt ohne Computer auch, dass ihr keinen Lineare Regression (ohne Rechnung) machen sollt?, sondern alles graphisch? Ich würde ne Chi-Quadrat Anpassung machen, was bei einer Geraden und nicht zu vielen Punkten gut per Hand machbar ist.

Also, ich würde euch raten, da ihr einen Fehler in X und Y habt, den Fehler auf X in einen in Y zu transformieren. Dabei werdet ihr feststellen, (wenn der Fehler in x tatsächlich so klein ist) dass der Gesamtfehler fast nur der ist, den ihr von der Strecke ohnehin gehabt hat. Wenn man den Fehler dann immer noch nicht gut sehen kann, dann sind das eben eure Fehler, die ihr habt und dann kann euch keiner einen Vorwurf machen. Das Verfahren ist astrein und euer Tutor kann da nicht mehr meckern, wenn ihr gut beschreibt, was ihr gemacht habt, und die Fehler richtig abgeschätzt sind.

Ihr müsst aber aufpassen, dass ihr keine Systematischen Fehler mitnehmt, dieser wird natürlich nicht kleiner, wenn ihr viele Punkte habt, und eine Grade durchlegt. Wenn der Fehler in t also ein systematischer ist, muss er anders berücksichtigt werden!

Nebenbei, könntet ihr euch noch Gedanken machen, ob hier Achsenabschnitt und Steigung korreliert sind. Aber das nur nebenbei. (da ihr keinen Computer verwenden sollt, ist das glaub ich too much)

Grüße Cooky

ähh soll natürlich heißen:

"dass ihr keine ineare Regression (mit (schriftlicher) Rechnung)"

0
@Cooky92

Heißt nur: "tragen sie blabla in ein Diagramm. Berechnen sie aus der Steigung die Beschleunigung." Ich mache jetzt die Chi² mal schauen was rauskommt, habs nochmal versucht mit dem graphischen, kam am ende in SI einheiten ein Fehler von 0,0009 m/s² raus :p. Danke! hatte mich voll auf das Diagramm vertieft und das nicht mehr richtig gelesen :)

0

Was möchtest Du wissen?