Physik ,Plasma, Debye-Länge

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Quasi-neutral beudeutet ersteinmal, dass zwar jedes einzelne Teilchen geladen, also nicht geladen ist, alle (oder hinreichend viele) Teilchen zusammen aber neutral sind (weil sich die Ladungen gegenseitig kompensieren)

So, zu deiner Debye-Länge:

Schau die mal einfach ein positiv geladenes Ion in einer Wolke mit ganz vielen anderen positiven Ionen und freien Elektronen ( = Plasma) an.

Das positive Ion zieht nun die negativen Elektronen etwas an und stößt die positiven Ionen etwas ab. Folglich sind in der Nähe des Ions mehr negative Ladungen als an anderen Stellen, die ihrerseits dazu beitragen, die Positive Ladung des Ions abzuschirmen. dadurch fällt das elektrische Feld der Punktladung (Ion) schneller ab als normal und die Strecke, nach der es auf 1/e (ich weiß nicht, ob das in der 9. Klasse schon selbstverständlich ist: e = 2,71828.... = eulersche Zahl) ab.

Das gleiche Phänomen gibt es übrigens nicht nur in Plasmen sondern auch in Flüssiger Lösung mit gelöstet, beweglichen Ionen.

verstanden? :)

falls nicht: wo ist der Knackpunkt? :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragensteler100
23.01.2013, 19:35

Die Antwort ist sehr hilfreich...danke dafür, aber was für Auswirkungen hat diese Quasi-Neutralität im physikalischen Bereich, Plasma ist leitend aber was ist der Unterschied zu anderen Dingen die nach Außen hin nicht neutral sind?

0

Was möchtest Du wissen?