Physik oder Biologie-Grundkurs (RLP)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Physik... Ist je nach Lehrer sehr unterschiedlich. Bei uns kam man auch im LK mit durchschnittlichen Mathekenntnissen gut durch, weil der Lehrer mehr Wert auf Verständnis gelegt hat. In Bio hatte ich als einzige Naturwissenschaft GK, da war schon der GK z.T. verdammt viel auswendig lernen.. Hat schon auch spaß gemacht, aber wenn du Prinzipien verstehen kannst und nicht so viel auswendig lernen willst, rate ich zu Physik. Bio kriegt eig jeder Depp hin, sofern er auswendiglernen kann.

Ach ja, der Anstieg des Niveaus von 10. Klasse in GK war in Bio wirklich heftig (da ist der Jahrgang erst mal erschrocken...) in Physik wars nicht so hart, wenn du dahin tendierst nimm das ruhig :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sicula
21.01.2017, 15:59

Ok, vielen Dank für die Antwort :)

0

Also bio ist ein auswendiglernfach, wenn du damit keine probleme hast, dann bio, in physik ist das verständnis gefragt, mathematisch ist das niveau jetzt nicht tödlich, man sollte eine formel schon umstellen können, oder ableiten können, vllt mal was von der e funktion gehört haben, ja und sinus und cosinus sollten auch drin sein, aber im vordergrund steht das verständnis, wenn du das hast, sollte physik kein problem sein! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?