PHYSIK OBERSTUFE 4-STÜNDIG JA / NEIN (BaWü)?

4 Antworten

Ich hab dieses Jahr mein Abitur gemacht und hatte Mathe und Physik als Leistungskurse. Wenn du Physik wählst und vor hast auf einer guten bis sehr guten Note zu stehen, so solltest du auch etwas mit Mathe anfangen können. Physik ist zwar nicht nur "Mathe pur", da die Physik aber versucht die Realität zu beschreiben und dies überwiegend in der Sprache der Logik und Zusammenhänge, der Mathematik, geschieht, solltest du keine Probleme mit Mathe haben. Ich kann nur aus Erfahrung sprechen, viele aus meinem damaligen Kurs hatten Probleme mit dem Fach, weil sie entweder nicht die Theorie verstanden haben oder die mathematischen Zusammenhänge nicht herleiten konnten (Zweiteres war häufiger der Fall).  Auswendig lernen musst du eigentlich in dem Sinne nur die verschiedenen Theorien (Formeln liefert dir normalerweise dein Tafelwerk). Hilfreich ist vor allem auch wenn du die Basics aus dem Physik-/Chemieunterricht vorheriger Jahre beherrschst (Beispiel: Atome (Bohr), Elektronen, Bindungen, Elemente (PSE), chem. Reaktionen, klassische Mechanik (Newton), Ohm´sche Gesetz, Isotope, Impuls- und Energieerhaltungssatz; um nur mal ein paar Dinge zu nennen). Und vor allem solltest du natürlich ein gewisses Interesse für das Fach mitbringen, einem fällt alles scheinbar leichter wenn man sich nur dafür begeistern kann.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium der Elektrotechnik (Energie, Automatisierung)

ohje danke! naja ich denke ich entscheide mich lieber nur noch zwischen Biologie und Französisch^^

0

Ich komm jetzt in die 12. und habe Physik als einzige Naturwissenschaft weitergenommen, weil ich ziemlich schlecht im auswendig lernen bin und ich in Physik immer auf einer soliden 2 stand. Leider habe ich einen Lehrer bekommen mit dem ich nicht klar kam und bin sofort auf eine 4 abgerutscht. Ich konnte mich jetzt zum Glück noch auf eine 3 hocharbeiten und nehme jetzt extra Astrophysik, um einen neuen Lehrer zu bekommen. Französisch hatte ich schon für die 11. abgelegt, weil ich es, wie du schon richtig gesagt hast, einfach nicht konnte. hab dann Latein und Englisch weitergenommen und mache jetzt auch in Englisch ABI. Es kommt wirklich darauf an was du kannst, wie und wo du etwas streichen oder ersetzten kannst.

ich denke auch es kann lehrerabhängig sein.. dann dir noch viel Erfolg und danke für die Antwort 

0

Naja, Physik ist sehr viel Mathe. Wenn du in Mathe nicht so fit bist, ist es vermutlich nicht dein Fach.

Danke erstmal, aber jetzt in der 10. war es auch ziemlich mathelastig, aber nur in Form von Formeln, das kann ich ganz gut und hatte nur 1-2 in den Arbeiten (MdL ist nicht so meins) .. hast du sonst noch Erfahrungen? 

0
@Nadihall

Es wird noch deutlich mehr Mathe als bisher. Natürlich wirst du immer mit fertigen Formeln zu tun haben, doch die Anwendungen werden komplexer.

0
@Nadihall

Versteh mich nicht falsch, ich will dir die Physik keinesfalls ausreden. Ich liebe die Physik, ich habe damals selbst Physik gewählt und bin froh drüber, aber es ist definitiv nicht jedermanns Sache^^

0
@NeoExacun

okay danke:) wenn du's schon hinter dir hast, meinst du dann dass in Biologie oder halt Französisch die bessere Note zu bekommen einfacher ist? und ist insgesamt die Oberstufe sehr schwer? habe ziemlich Angst:/ 

0
@Nadihall

Biologie mag ich nicht wirklich (zuviel auswendiglernen) und Französisch hasse ich sogar (kann aber insgesamt mit Sprachen nichts anfangen). Von daher ist mein Urteil da getrübt ;)
Du hattest bisher alle diese Fächer schon, oder? Dann entscheide nach deinem Bauch, was dir bisher am meisten gefallen hat.

0
@NeoExacun

hmm keines davon überzeugt mich wirklich^^ (bin gezwungen was davon zu wählen) bin eher politisch und gesellschaftlich orientiert haha 

0
@Nadihall

Dann kann ich dir leider nicht weiterhelfen :) Tut mir leid.

0

Also ich sag mal so,  man sollte in Mathe schon fit sein, da es gerade in der Oberstufe sehr mathematisch wird. 

Und dann kommt es natürlich auf die Lehrer auch teilweise an.

Bei mir in der Stufe gibt es z.B. 2 Physik Lk's und 2 Physik Gk's. Im
einem Lk sollte man ziemlich gut sein,aufgrund des Lehrers (tausende
Tests) im Anderen ist es etwas "leichter". 

In den Gk's bekommt man in einem 15 Punkte hinterhergeschoben, im Anderen muss man für die 10 Punkte hart kämpfen. 

LG

Was möchtest Du wissen?