Physik Klassenarbeit Stoff unverständlich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Momentangeschwindigkeit: Geschwindigkeit, die du in diesem Moment fährst/hast

Durchschnittsgeschwindigkeit: Beispiel Fahrrad - Du fährst einen Berg rauf und wieder runter - dann bist du bergab natürlich schneller und bergauf langsamer. Die Durchschnittsgeschwindigkeit berechnet sich dann nur auf einen Zeitraum/Strecke. Fährst du z.B. mit 10km/h den Berg rauf und mit 30 km/h herunter hast du eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 20km/h=(10+30)/2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ayato2Shiki
13.12.2015, 18:26

also man muss sozusagen die zahlen addieren und dann /2 rechnen? teilt man da immer die addierten zahlen durch 2?

0

Die Durchschnittsgeschwindigkeit  vm ist Gesamtstrecke s : Gesamtzeit t.

Das ist aber meistens nicht der Mittelwert von zwei Geschwindigkeiten v1 und v2:

s1 = v1*t1, s2 = v2*t2;  vm = (s1+s2):(t1 + t2).

Nur wenn die Zeiten t1 und t2 gleich sind, ergibt das den Mittelwert (v1 + v2):2.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?