Physik Hilfe gesucht, waagrechter Wurf - ein schwieriges Thema?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mal als Tipp und Vervollständigung zur anderen Frage:

die allgemeinen Bewegungsgleichungen sehen so aus:

x'' = 0 (vereinfacht für alle Beispiele, wo Luftwiderstand o.Ä außer Acht gelassen werden kann, da hier keine Bremsung in x-Richtung erfolgt)

y'' = -g (im Allgemeinen die Erdbeschleunigung, sofern das Objekt aus der Ruhelage fallen gelassen wird)

x' = v0 (entspricht einer Startgeschwindigkeit, mit der das Objekt in horizontale Richtung abgeschossen wird)

y' = -gt + v0 (entspricht dem Zuwachs der Geschwindigkeit in vertikale Richtung zusätzlich zu einer Startgeschwindigkeit v0 in gleiche Richtung)

x = v0*t (Position in x-Richtung nach t Sekunden)

y = -1/2 g t² + v0t + h0 (Entspricht Position in y - Richtung nach t Sekunden mit Starthöhe h0)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Waagerechter Wurf ist die Überlagerung von zwei Bewegungen.

Zum einen ist da die Bewegung entlang der Wurfrichtung (eine Geradlinige, gleichmäßige Bewegung)

Zum anderen ist da die Bewegung nach unten ausgelöst durch die Gravitation der Erde (eine gleichmäßig beschleunigte Bewegung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tipp: Jetzt wo du die Flugzeit hast, berechne, wie weit die Tüte während dieser Zeit in x-Richtung kommt unter der Annahme, dass sie sich in x-Richtung mit der konstanten Geschwindigkeit v_x=360km/h bewegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenaeinicke
14.02.2016, 19:11

Kannst du mir eventuelle Deinen Lösungsansatz bzw. Rechenweg mitteilen? Ich bin noch ein wenig irritiert..

0

Was möchtest Du wissen?